Bieber Cabriolet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bieber Cabriolet GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung etwa 1970
Auflösung etwa 1999
Sitz Borken, Deutschland
Branche Automobilhersteller
Bieber Maplex
Bieber Maplex
Bieber Maplex
Bieber Maplex (Heckansicht)
Schriftzug Maplex

Bieber Cabriolet GmbH, zuvor Buggy-Center Bieber KG, war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Buggy-Center Bieber KG hatte seinen Firmensitz zunächst an der Veilchenstraße 27 in Wuppertal. Etwa 1970 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Bieber. Ab 1990 lautete die Firma Bieber Cabriolet GmbH und der Standort Bahnhofstraße 20 in Borken. Das Tätigkeitsfeld war nun der Umbau von geschlossenen Fahrzeugen in Cabriolets. Ab Mitte 1991 war das Unternehmen am Landwehr 62 in Borken ansässig. 1995 folgten Umbauten von Limousinen in Kombis. Der letzte Eintrag in den Autokatalogen war im Modelljahr 1999.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen zunächst Buggies. Das erste Modell war der Dingo. Später folgten Maplex, Optimist und Speedster. Daneben gab es den Condor, ein offenes Fahrzeug im Stile der 1930er Jahre. Basis der Fahrzeuge war das Fahrgestell des VW Käfers, das für manche Modelle gekürzt wurde. Für den Antrieb sorgte ein luftgekühlter Vierzylinder-Boxermotor.

Zu den Fahrzeugmodellen, die zu Cabriolets umgebaut wurden, zählten VW Käfer, Golf, Scirocco und Polo, Opel Kadett D und Calibra, Ford Fiesta sowie Porsche 924 und 944. Die Vario-Top genannten Kombiumbausätze wurden in den Modelljahren 1996 und 1997 angeboten und passten für den Seat Toledo und Volvo 440. Der Neupreis betrug zwischen 4000 und 4500 DM.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Freund (Chefredakteur): Auto Katalog 1979. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1978.
  • Klaus Freund (Chefredakteur): Auto Katalog 1980. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1979.
  • Klaus Freund (Chefredakteur): Auto Katalog 1981. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1980.
  • Klaus Freund (Chefredakteur): Auto Katalog 1982. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1981.
  • Rudolf Heitz (Geschäftsführender Redakteur): Auto Katalog 1983. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1982.
  • Rudolf Heitz (Chefredakteur): Auto Katalog 1991. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1990.
  • Rudolf Heitz (Chefredakteur): Auto Katalog 1992. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1991.
  • Tobias Aichele (Stellvertretender Chefredakteur): Auto Katalog 1993. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1992.
  • Bernd Katzenstein (Chefredakteur): Auto Katalog 1994. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1993.
  • Bernd Ostmann (Chefredakteur): Auto Katalog 1996. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1995.
  • Bernd Ostmann (Chefredakteur): Auto Katalog 1997. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1996.
  • Bernd Ostmann (Chefredakteur): Auto Katalog 1998. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1997.
  • Bernd Ostmann (Chefredakteur): Auto Katalog 1999. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1998.
  • Hans Peter Weiss, Roland Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1991. Max Verlag, Denkendorf 1991.
  • Hans Peter Weiss, Roland Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1992/93. Max Verlag, Denkendorf 1992.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bieber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien