Saxxon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roadtec Roadsters Fahrzeuge Design- Entwicklungs- Montage-und Vertriebsgesellschaft mbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1995
Auflösung 2002
Sitz Dresden
Branche Automobilhersteller

Saxxon war eine deutsche Automarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Roadtec Roadsters Fahrzeuge Design- Entwicklungs- Montage-und Vertriebsgesellschaft mbH war an der Rietzstraße 32 B in Dresden ansässig.[1] 1995 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Saxxon.[2] 1999 geriet die Firma in Konkurs, und 2002 wurde sie aus dem Handelsregister gelöscht.[3]

Fahrzeuge[2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Modell Bulldog war ein Roadster im Stile der 1930er und 1940er Jahre. Für den Antrieb sorgte ein Motor mit 2000 cm³ Hubraum. Der Royale war ähnlich konzipiert. Er war mit einem V6-Motor von Ford mit 2900 cm³ Hubraum ausgestattet. Der Seven war eine Nachbildung des Lotus Seven. Außerdem vertrieb das Unternehmen Kit Cars anderer Hersteller in Deutschland, darunter den Overland, einen Geländewagen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag der Gründung im Handelsregister (abgerufen am 8. November 2012)
  2. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  3. Einträge im Handelsregister (abgerufen am 8. November 2012)