RMA Rheinau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RMA Rheinau GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1969 (als Faulhaber & Truttenbach OHG)
Sitz Rheinau, Deutschland

Leitung

  • Siegfried Truttenbach
  • Gerhard Faulhaber
  • Andreas Truttenbach

Mitarbeiter

  • 9 (1970)
  • 250 (1980)
  • 380 (Ende 1990)[1]
Branche Spezialarmaturenhersteller, Automobilhersteller
Website www.rma-rheinau.de

Die RMA Rheinau GmbH & Co. KG (früher RMA Rheinauer Maschinen- und Armaturenbau KG Faulhaber & Truttenbach) ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Rheinau (Baden).

Das Unternehmen stellt Spezialarmaturen für Gas-, Öl-, Wasser- und Fernwärmepipelines her. 2006 wurde die Abteilung Mess- und Regelungstechnik ins Leben gerufen.

Zusätzlich wurde ab 1982 ein Gelände- und Schwimmwagen entwickelt. 1985 begann die Produktion des Amphi-Ranger 2800 SR genannten Fahrzeugs. Für den Antrieb sorgte ein Sechszylindermotor von Ford. Anfangs nur dreitürig erhältlich, folgte später eine fünftürige Version. 1995 endete die Produktion.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1945–1990 – Audi, BMW, Mercedes, Porsche und andere, Band 3, 1. Auflage, Motorbuch Verlag Stuttgart (2001), ISBN 3-613-02131-5, S. 500
  • Jiří Fiala: Geländewagen-Enzyklopädie. Edition Dörfler im Nebel Verlag GmbH, Eggolsheim, ISBN 3-89555-192-9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rma-armaturen.de/unternehmen/ueber-uns1/