Kit-Car Hermsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kit-Car Hermsen GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1984
Auflösung ?
Sitz Kranenburg, Deutschland
Leitung Thomas Hermsen
Branche Automobilhersteller

Die Kit-Car Hermsen GmbH war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Hermsen gründete 1984 das Unternehmen in Kranenburg und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Hermsen. Es ist nicht bekannt, wann die Produktion endete. Der Eintrag im Deutschen Patent- und Markenamt wurde 1997 gelöscht.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Kit Cars her. Vorbild war ein Modell von K. V. A. Cars. Das Modell GT 40 Mark I war eine Nachbildung des Ford GT 40. Für den Antrieb sorgte ein Sechszylindermotor vom Ford Scorpio mit 2900 cm³ Hubraum und 140 PS Leistung. Der Neupreis betrug 18.400 DM für einen Bausatz und etwa 120.000 DM für ein Komplettfahrzeug.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • Hans Peter Weiss, Roland Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1991. Max Verlag, Denkendorf 1991.
  • Hans Peter Weiss, Roland Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1992/93. Max Verlag, Denkendorf 1992.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]