Libelle (Villing)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Libelle war eine deutsche Automarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Villing aus Stuttgart begann 1990 mit der Produktion von Automobilen. Etwa 1991 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Kit Car. Die Fahrzeuge verfügten über einen Stahlrohrrahmen. Für den Antrieb sorgte der Zweizylinder-Boxermotor des Citroën 2 CV. Die Karosserie bestand aus GFK und bot Platz für 2 + 2 Personen. Die Front ähnelte dem ersten Austin-Healey Sprite. Das Heck war buckelförmig. Der Neupreis betrug 30.000 DM.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.