Automobilmanufaktur-Scheib

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scheib MG TD
Scheib Speedster

Automobilmanufaktur-Scheib-Ltd. ist ein Fahrzeugbauunternehmen in Ansbach. Ernst Scheib gründete 1975 das Unternehmen unter dem Namen Automobilbau Scheib. Das Unternehmen stellt seitdem Replikas her.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1975 erschien als erstes Modell ein Nachbau des Bugatti Typ 35 auf dem Fahrgestell des VW Käfers.[1][2] Später folgten Nachbauten des MG TD und Mercedes-Benz SS.[1][2] Ab 1983 entstanden auch Fahrzeuge auf Basis von Opel Kadett und VW Golf.[1] Weitere Modelle waren Nachbauten des Mercedes-Benz 540 K, Mercedes-Benz 170 und BMW 328.[1] Mechanische Grundlage waren nun Fahrzeuge wie Renault 5, Ford Sierra und Jaguar XJ 6.[1] Außerdem wurden AC Cobra mit V8-Motor, Ferrari Daytona Spyder, Lamborghini Countach mit Motor vom Audi 200 oder Porsche 911, Porsche 356 Speedster mit Vierzylindermotor von VW und Mercedes-Benz SLR mit Sechszylindermotor der Daimler AG produziert.[1] Nach eigenen Angaben entstanden bzw. entstehen auch Nachbauten des Mercedes-Benz 220 S, Mercedes-Benz 380 und Mercedes-Benz 300 SL.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Automobilmanufaktur-Scheib – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Die Internationale Automobil-Enzyklopädie
  2. a b c Internetseite des Unternehmens