Kosmos 638

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsdaten
Mission: Kosmos 638
NSSDC ID: 1974-018A
Raumschiff: Sojus 7K-TM (GRAU-Index 11F615A12)
Seriennummer 71
Masse: 6570 kg
Trägerrakete: Sojus U (GRAU-Index 11A511U)
Besatzung: 0
Start: 3. April 1974, 07:40 UTC
Startplatz: Baikonur LC31
Landung: 13. April 1974, 04:48 UTC
Umlaufzeit: 89,4 min
Bahnneigung: 51,8°
Apogäum: 309 km
Perigäum: 187 km
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus 13
Nachfolgende
Mission:
Kosmos 656

Kosmos 638 ist die Tarnbezeichnung für einen unbemannten Flug des sowjetischen Raumschiffs Sojus. Es war in der Sowjetunion üblich, nur erfolgreichen Missionen einen offiziellen Namen zu geben. Fehlgeschlagene Flüge wurden meistens gar nicht und Testflüge lediglich unter der allgemeinen Tarnbezeichnung Kosmos bekanntgegeben. Es war der 25. Flug im sowjetischen Sojusprogramm.

Missionsüberblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dies war der erste Flug in Vorbereitung auf das gemeinsame Apollo-Sojus-Projekt mit der NASA. Das Raumschiff hatte an Stelle des Standardkopplungsystems ein modifiziertes System, genannt APAS-75, um an dem Verbindungmodul APDS (Androgynous Peripheral Docking System) andocken zu können. Außerdem wurde das Raumschiff mit zwei Solarpanelen versehen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]