Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Kroatien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Spiele Athen 2004.svg
Olympische Ringe

CRO

CRO
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 2 2

Kroatien nahm an den Olympischen Sommerspielen 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen mit 81 Sportlern, 15 Frauen und 66 Männern, teil.

Seit 1992 war es die vierte Teilnahme Kroatiens bei Olympischen Sommerspielen.

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wasserballspieler Dubravko Šimenc trug die Flagge Kroatiens während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion; bei der Schlussfeier wurde sie vom Ruderer Siniša Skelin getragen.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer gewonnenen Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen belegte das kroatische Team Platz 44 im Medaillenspiegel.

Gold medal.svg Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Ivano Balić, Davor Dominiković, Mirza Džomba, Slavko Goluža, Nikša Kaleb, Blaženko Lacković, Venio Losert, Valter Matošević, Petar Metličić, Vlado Šola, Denis Špoljarić, Goran Šprem, Igor Vori, Drago Vuković, Vedran Zrnić Handball Männer

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Nikša Skelin, Siniša Skelin Rudern Zweier ohne Steuermann
Duje Draganja Schwimmen 50 Meter Freistil

Bronze medal.svg Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Nikolaj Pešalov Gewichtheben Leichtgewicht
Mario Ančić, Ivan Ljubičić Tennis Doppel

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxing pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball pictogram.svg Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenteam
    Gold Gold

Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emanuel Horvatiček
    Kanurennen, Einer-Canadier 500 Meter: Halbfinale
    Kanurennen, Einer-Canadier 1000 Meter: Halbfinale
  • Danko Herceg
    Kanuslalom, Einer-Kajak: 22. Platz in der Qualifikation

Athletics pictogram.svg Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edi Ponoš
    Speerwurf: 33. Platz in der Qualifikation
  • Vera Begić
    Frauen, Diskuswurf: 29. Platz in der Qualifikation

Equestrian pictogram.svg Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pepo Puch
    Vielseitigkeit, Einzel: 63. Platz mit Banville d’Ivoy

Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shooting pictogram.svg Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nenad Buljan
    400 Meter Freistil: 37. Platz
    1500 Meter Freistil: 29. Platz
  • Mario Delač
    200 Meter Freistil: 54. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 13. Platz
  • Duje Draganja
    50 Meter Freistil: Silber Silber
    100 Meter Freistil: 6. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 13. Platz
    100 Meter Schmetterling: 7. Platz
  • Goran Kožulj
    100 Meter Rücken: 14. Platz
    200 Meter Rücken: 9. Platz
  • Vanja Rogulj
    100 Meter Brust: 26. Platz
    200 Meter Brust: 37. Platz
  • Petra Banović
    Frauen, 200 Meter Freistil: 32. Platz
    Frauen, 200 Meter Lagen: 25. Platz
  • Anita Galić
    Frauen, 400 Meter Freistil: 37. Platz
    Frauen, 800 Meter Freistil: 28. Platz
  • Sanja Jovanović
    Frauen, 100 Meter Rücken: 17. Platz
    Frauen, 200 Meter Rücken: 13. Platz

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taekwondo pictogram.svg Taekwondo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis pictogram.svg Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Table tennis pictogram.svg Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tamara Boroš
    Frauen, Einzel: 5. Platz
    Frauen, Doppel: 5. Platz

Water polo pictogram.svg Wasserball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenteam
    10. Platz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]