Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Spiele Athen 2004.svg
Olympische Ringe

FRA

FRA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
11 9 13

Frankreich nahm an den Olympischen Sommerspielen 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen mit 308 Athleten, 113 Frauen und 195 Männern, teil.

Seit 1896 war es die 25. Teilnahme Frankreichs bei Olympischen Sommerspielen. Damit war Frankreich neben Australien, Griechenland, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich eine der fünf Nationen, die bis dahin bei allen olympischen Sommerspielen teilgenommen hatten.

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Handballer Jackson Richardson trug die Flagge Frankreichs während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit elf gewonnenen Gold-, neun Silber- und dreizehn Bronzemedaillen belegte das französische Team Platz 7 im Medaillenspiegel.

Gold medal.svg Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name/n Sportart Wettkampf
Érik Boisse, Fabrice Jeannet, Jérôme Jeannet & Hugues Obry Fechten Herren, Degen, Mannschaft
Brice Guyart Fechten Herren, Florett, Einzel
Julien Pillet, Damien Touya & Gaël Touya Fechten Herren, Säbel, Mannschaft
Tony Estanguet Kanu Einer-Canadier, Slalom
Julien Absalon Radsport Herren, Mountainbike, Cross-Country
Arnaud Boiteau, Didier Courrèges, Cédric Lyard, Jean Teulère & Nicolas Touzaint Reiten Vielseitigkeit, Mannschaft
Adrien Hardy & Sébastien Vieilledent Rudern Herren, Doppelzweier
Benoît Peschier Rudern Herren, Einer-Kanadier, Slalom
Laure Manaudou Schwimmen Damen, 400 Meter Freistil
Faustine Merret Segeln Damen, Windsurfen
Émilie Le Pennec Turnen Damen, Stufenbarren

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name/n Sportart Wettkampf
Jérôme Thomas Boxen Fliegengewicht
Laura Flessel-Colovic Fechten Damen, Degen, Einzel
Frédérique Jossinet Judo Damen, Superleichtgewicht
Arnaud Tournant Radsport Herren, Einzelzeitfahren
Frédéric Dufour & Pascal Touron Rudern Herren, Leichtgewichts-Doppelzweier
Laure Manaudou Schwimmen Damen, 800 Meter Freistil
Malia Metella Schwimmen Damen, 50 Meter Freistil
Myriam Baverel Taekwondo Damen, Schwergewicht
Amélie Mauresmo Tennis Damen, Einzel

Bronze medal.svg Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name/n Sportart Wettkampf
Sarah Daninthe, Laura Flessel-Colovic, Hajnalka Kiraly-Picot & Maureen Nisima Fechten Damen, Degen, Mannschaft
Maureen Nisima Fechten Damen, Degen, Einzel
Fabien Lefèvre Kanu Herren, Einer-Kajak, Slalom
Christine Arron, Sylviane Félix, Muriel Hurtis & Véronique Mang Leichtathletik Damen, 4 × 100 Meter
Naman Keïta Leichtathletik Herren, 400 Meter Hürden
Mickaël Bourgain, Laurent Gané & Arnaud Tournant Radsport Herren, Sprint, Mannschaft
Anna Gomis Ringen Damen, Leichtgewicht, Freistil
Lise Legrand Ringen Damen, Mittelgewicht, Freistil
Hugues Duboscq Schwimmen Herren, 100 Meter Brust
Solenne Figuès Schwimmen Damen, 200 Meter Freistil
Laure Manaudou Schwimmen Damen, 100 Meter Rücken
Pascal Rambeau & Xavier Rohart Segeln Star
Pascal Gentil Taekwondo Herren, Schwergewicht

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Badminton Badminton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bogenschießen Bogenschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Franck Fisseux
    Herren, Einzel: 38. Platz
    Herren, Mannschaft: 10. Platz
  • Aurore Trayan
    Damen, Einzel: 59. Platz
    Damen, Mannschaft: 4. Platz

Boxen Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fechten Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Loïc Attely
    Herren, Florett, Einzel: 12. Platz
    Herren, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Éric Boisse
    Herren, Degen, Einzel: 4. Platz
    Herren, Degen, Mannschaft: Gold Gold
  • Brice Guyart
    Herren, Florett, Einzel: Gold Gold
    Herren, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Fabrice Jeannet
    Herren, Degen, Einzel: 5. Platz
    Herren, Degen, Mannschaft: Gold Gold
  • Erwann Le Péchoux
    Herren, Florett, Einzel: 13. Platz
    Herren, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Maureen Nisima
    Damen, Degen, Einzel: Bronze Bronze
    Damen, Degen, Mannschaft: Bronze Bronze
  • Hugues Obry
    Herren, Degen, Einzel: 20. Platz
    Herren, Degen, Mannschaft: Gold Gold
  • Julien Pillet
    Herren, Säbel, Einzel: 11. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Gold Gold
  • Damien Touya
    Herren, Säbel, Einzel: 20. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Gold Gold
  • Gaël Touya
    Herren, Säbel, Einzel: 19. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Gold Gold

Gewichtheben Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenteam
    5. Platz
  • Damenteam
    4. Platz

Judo Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanu Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bâbak Amir-Tahmasseb
    Herren, Einer-Kajak, 500 Meter: 7. Platz
    Herren, Einer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christine Arron
    Damen, 100 Meter: Halbfinale
    Damen, 200 Meter: Halbfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: Bronze Bronze
  • Eunice Barber
    Damen, Weitsprung: 28. Platz in der Qualifikation
  • Leslie Djhone
    Herren, 400 Meter: 7. Platz
    Herren, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Yann Domenech
    Herren, Weitsprung: 28. Platz in der Qualifikation
  • Sylviane Félix
    Damen, 200 Meter: Halbfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: Bronze Bronze
  • Nicolas Guigon
    Herren, Stabhochsprung: 31. Platz in der Qualifikation
  • Véronique Mang
    Damen, 100 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: Bronze Bronze
  • Romain Mesnil
    Herren, Stabhochsprung: 18. Platz in der Qualifikation
  • Ronald Pognon
    Herren, 100 Meter: Halbfinale
    Herren, 4 × 100 Meter: Vorläufe
  • Eddy Riva
    Herren, 50 Kilometer Gehen: 21. Platz
  • Bob Tahri
    Herren, 3.000 Meter Hindernis: 7. Platz

Moderner Fünfkampf Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radsport Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mickaël Bourgain
    Herren, Sprint, Einzel: 8. Platz
    Herren, Keirin: 4. Platz
    Herren, Sprint, Mannschaft: Bronze Bronze
  • Laurent Gané
    Herren, Sprint, Einzel: 4. Platz
    Herren, Keirin: Viertelfinale
    Herren, Sprint, Mannschaft: Bronze Bronze
  • Sonia Huguet
    Damen, Straßenrennen, Einzel: 40. Platz
    Damen, Punkterennen: 13. Platz
  • Christophe Moreau
    Herren, Straßenrennen, Einzel: DNF
    Herren, Einzelzeitfahren: 11. Platz
  • Edwige Pitel
    Damen, Straßenrennen: 32. Platz
    Damen, Einzelzeitfahren: 20. Platz
  • Arnaud Tournant
    Herren, 1.000 Meter Einzelzeitfahren: Silber Silber
    Herren, Sprint, Mannschaft: Bronze Bronze

Reiten Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eugénie Angot
    Springreiten, Einzel: DNQ
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Florian Angot
    Springreiten, Einzel: DNQ
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Arnaud Boiteau
    Vielseitigkeit, Einzel: DNF
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold Gold
  • Bruno Broucqsault
    Springreiten, Einzel: in der Qualifikationsrunde ausgeschieden
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Didier Courrèges
    Vielseitigkeit, Einzel: 25. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold Gold
  • Cédric Lyard
    Vielseitigkeit, Einzel: in der Qualifikationsrunde ausgeschieden
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold Gold
  • Éric Navet
    Springreiten, Einzel: in der Qualifikationsrunde ausgeschieden
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Jean Teulère
    Vielseitigkeit, Einzel: 4. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold Gold
  • Nicolas Touzaint
    Vielseitigkeit, Einzel: 8. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold Gold

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Gomis
    Damen, Leichtgewicht, Freistil: Bronze Bronze

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schießen Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Valérie Bellenoue
    Damen, Luftgewehr: 22. Platz
    Damen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 16. Platz
  • Laurence Brize
    Herren, Luftgewehr: 7. Platz
    Herren, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 9. Platz
  • Franck Dumoulin
    Herren, Luftpistole: 20. Platz
    Herren, Freie Scheibenpistole: 24. Platz
  • Brigitte Roy
    Damen, Luftpistole: 30. Platz
    Damen, Freie Scheibenpistole: 10. Platz

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Romain Barnier
    Herren, 100 Meter Rücken: 12. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Fréd Bousquet
    Herren, 50 Meter Freistil: 12. Platz
    Herren, 100 Meter Freistil:10. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
    Herren, 100 Meter Schmetterling: 25. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Céline Couderc
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 5. Platz
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 10. Platz
  • Hugues Duboscq
    Herren, 100 Meter Brust: Bronze Bronze
    Herren, 200 Meter Brust: 25. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Simon Dufour
    Herren, 100 Meter Rücken: 16. Platz
    Herren, 200 Meter Rücken: 6. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Franck Esposito
    Herren, 100 Meter Schmetterling: 11. Platz
    Herren, 200 Meter Schmetterling: 15. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Solenne Figuès
    Damen, 200 Meter Freistil: Bronze Bronze
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 5. Platz
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 10. Platz
  • Laure Manaudou
    Damen, 400 Meter Freistil: Gold Gold
    Damen, 800 Meter Freistil: Silber Silber
    Damen, 100 Meter Rücken: Bronze Bronze
  • Malia Metella
    Damen, 50 Meter Freistil: Silber Silber
    Damen, 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 5. Platz
    Damen, 100 Meter Schmetterling: 9. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Aurore Mongel
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 5. Platz
    Damen, 100 Meter Schmetterling: 25. Platz
    Damen, 200 Meter Schmetterling: 11. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Alexandra Putra
    Damen, 100 Meter Rücken: 29. Platz
    Damen, 200 Meter Rücken: 27. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Nicolas Rostoucher
    Herren, 200 Meter Freistil: 25. Platz
    Herren, 400 Meter Freistil: 12. Platz
    Herren, 1.500 Meter Freistil: 11. Platz
    Herren, 4 × 200 Meter Freistil: 7. Platz
  • Julien Sicot
    Herren, 50 Meter Freistil: 10. Platz
    Herren, 4 × 200 Meter Freistil: 7. Platz
  • Amaury Leveaux
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
    Herren, 4 × 200 Meter Freistil: 7. Platz

Segeln Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronschwimmen Synchronschwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taekwondo pictogram.svg Taekwondo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mary Pierce
    Damen, Einzel: 5. Platz
    Damen, Doppel: 9. Platz

Tischtennis Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trampolinturnen Trampolinturnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triathlon pictogram.svg Triathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnen Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pierre-Yves Bény
    Herren, Einzelmehrkampf: 75. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 68. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 57. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 6. Platz
    Herren, Seitpferd: 31. Platz in der Qualifikation
  • Benoît Caranobe
    Herren, Einzelmehrkampf: 17. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 42. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 49. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 15. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 36. Platz
    Herren, Ringe: 36. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 53. Platz in der Qualifikation
  • Coralie Chacon
    Damen, Einzelmehrkampf: 79. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Damen, Boden: 46. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 8. Platz
    Damen, Schwebebalken: 58. Platz in der Qualifikation
  • Soraya Chaouch
    Damen, Einzelmehrkampf: 39. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Damen, Boden: 78. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 53. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 39. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 16. Platz in der Qualifikation
  • Yann Cucherat
    Herren, Einzelmehrkampf: 72. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 6. Platz
    Herren, Reck: 16. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 69. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 28. Platz in der Qualifikation
  • Marine Debauve
    Damen, Einzelmehrkampf: 7. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Damen, Boden: 23. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 50. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 17. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 21. Platz in der Qualifikation
  • Dimitri Karbanenko
    Herren, Einzelmehrkampf: 39. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 73. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 23. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 32. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 36. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 65. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 78. Platz in der Qualifikation
  • Émilie Le Pennec
    Damen, Einzelmehrkampf: 14. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Damen, Boden: 17. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 23. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 44. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: Gold Gold
  • Florent Maree
    Herren, Einzelmehrkampf: 57. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 56. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 50. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 48. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 20. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 53. Platz in der Qualifikation
  • Johan Mounard
    Herren, Einzelmehrkampf: 60. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 8. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 77. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 61. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 27. Platz
    Herren, Seitpferd: 60. Platz in der Qualifikation
  • Camille Schmutz
    Damen, Einzelmehrkampf: 89. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Damen, Schwebebalken: 27. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 37. Platz in der Qualifikation
  • Isabelle Severino
    Damen, Einzelmehrkampf: 76. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Damen, Boden: 38. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 20. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 52. Platz in der Qualifikation

Volleyball (Beach) Volleyball (Beach)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volleyball (Halle) Volleyball (Halle)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenteam
    9. Platz

Wasserspringen Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]