Dezember 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1980er | 1990er | 2000er | 2010er        
| 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 |
| September 2014 | Oktober 2014 | November 2014 | Dezember 2014 | Januar 2015 | Februar 2015 | März 2015 |

Inhaltsverzeichnis:
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im Dezember 2014.

Tagesgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 1. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 2. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jerusalem/Israel: Ministerpräsident Benjamin Netanjahu entlässt Minister aus zwei liberalen Parteien und spricht sich für Neuwahlen aus, die am Folgetag auf den 17. März datiert werden. Hintergrund ist ein Streit in der Regierungskoalition um den Haushaltsentwurf und damit die Frage, ob der Verteidigungs- oder der Sozialetat zu erhöhen wäre.[2]
  • Mandera/Kenia: Bei einem Anschlag auf Arbeiter eines Steinbruchs im Nordosten Kenias nahe der somalischen Grenze kommen mindestens 36 Nichtmuslime um. Das Attentat trägt die Handschrift der islamistischen Shaabab-Terrormiliz.[3]
  • Sofia/Bulgarien: Die geplante Erdgasleitung South Stream wird gestoppt.[4]
  • Vatikanstadt: Papst Franziskus und Vertreter der Weltreligionen unterzeichnen eine Resolution für die Abschaffung weltweiter Sklaverei. Bis zum Jahr 2020 will man dem Menschenhandel und der Sklaverei ein Ende bereiten.[5]

Mittwoch, 3. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 4. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grosny/Russland: Bei einem Angriff von Rebellen auf Grosny, der Hauptstadt der russischen autonomen Teilrepublik Tschetschenien, sterben zehn Polizisten und neun Rebellen. Eine Schule und ein Mediengebäude werden schwer beschädigt.[8]
  • Malé/Malediven: Ein Kabelbrand in der einzigen maledivischen Meerwasserentsalzungsanlage unterbricht die Trinkwasserversorgung. Auf der Insel Malé wird der Notstand ausgerufen. In den Folgetagen beginnen Indien und China mit Hilfslieferungen von Wasser.[9]

Freitag, 5. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bodo Ramelow, Christine Lieberknecht

Samstag, 6. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 7. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 8. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roseau/Dominica: Die Parlamentswahlen gewinnt die Regierungspartei Labour, die 15 Mandate erringen kann. Die restlichen sechs Mandate gehen an die Vereinigte Arbeiterpartei (UWP).[17]

Dienstag, 9. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isa Mustafa
  • Priština/Kosovo: Nach der Einigung der beiden größten Parteien auf den Oppositionspolitiker Isa Mustafa als neuen Ministerpräsidenten wird die Regierung Mustafa im Parlament von Priština gewählt und vereidigt. Damit wird ein monatelanges politisches Patt beendet, das durch den erneuten Wahlsiegs der Partei des bisherigen Premiers Hashim Thaçi bei den Parlamentswahlen und der Verhinderungshaltung der anderen Parteien zustande gekommen war.[18]

Mittwoch, 10. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Monaco/Monaco: Fürstin Charlène von Monaco bringt Zwillinge und damit einen neuen Thronfolger für Monaco zur Welt.[19]
  • Port Louis/Mauritius: Die Parlamentswahlen gewinnt die Allianz Lepep mit 47 Sitzen. Die größte Oppositionsfraktion stellt die Allianz PTr/MMM mit 13 Mandaten.[20]

Donnerstag, 11. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Müller
  • Berlin/Deutschland: Der regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, tritt von seinem Amt zurück. Als sein Nachfolger wird Michael Müller gewählt. Sein Senat umfasst zwei Neuerungen gegenüber dem seines Vorgängers.[21]
  • Neu-Delhi/Indien: Bei einem Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin in der indischen Hauptstadt bei Premierminister Narendra Modi vereinbaren beide Staaten neue Lieferabkommen für den russischen Export von Gas, Öl und Nukleartechnologie, den Ausbau der maroden indischen Infrastruktur sowie eine Zusammenarbeit in der Luft- und Raumfahrt.[22]

Freitag, 12. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 13. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nanjing/China: Erstmals gedenkt die Volksrepublik des Massakers japanischer Soldaten 1937 in Nanking. Präsident Xi Jinping hebt hervor, dass die Verantwortung von wenigen Militaristen und nicht vom japanischen Volk zu tragen sei.[24]

Sonntag, 14. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lima/Peru: Bei der 20. UN-Klimakonferenz können sich die 195 teilnehmenden Länder nur auf sehr vage Kriterien für die Reduktion von Kohlenstoffdioxid einigen. Streitpunkt ist insbesondere die Finanzierung, so sehen die Entwicklungsländer die Industrienationen in der Verantwortung für bei ihnen verursachte Schäden durch den Klimawandel.[25]
  • Tokio/Japan: Bei den Wahlen zum Unterhaus des nationalen Parlamentes erreicht die Liberaldemokratische Partei von Premierminister Shinzō Abe die absolute Mehrheit. Die Wahlbeteiligung sinkt auf einen historischen Tiefststand. Abe möchte sich mit dieser Wahl seine Wirtschaftspolitik bestätigen lassen.[26]

Montag, 15. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 16. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 17. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 18. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Samstag, 20. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 21. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beji Caid Essebsi (2011)
  • Taschkent/Usbekistan: Bei den Parlamentswahlen kann die Liberaldemokratische Partei von Präsident Islom Karimov ihre Vormachtstellung behaupten. Zur Wahl sind nur Parteien zugelassen worden, die den Kurs des Präsidenten unterstützen, da Oppositionsparteien wie Birlik (Einheit) oder Erg (Freiheit) die Registrierung verweigert wird. Die Wahlbeteiligung beträgt 89 %.[35]
  • Tunis/Tunesien: Die Stichwahl um das Amt des Präsidenten gewinnt der langjährige Regierungspolitiker Beji Caid Essebsi mit über 55 % der Stimmen gegenüber dem derzeitigen Übergangspräsidenten Moncef Marzouki.[36]

Montag, 22. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Managua/Nicaragua: Präsident Ortega gibt den Startschuss für den Beginn der Bauarbeiten für den Nicaragua-Kanal. Investoren aus der Volksrepublik China, welche die Konzession ohne Ausschreibung erhalten haben, wollen zusätzlich zur interozeanischen Wasserstraße Autobahnen, zwei Häfen, einen künstlichen See, eine Freihandelszone, einen Tourismuskomplex sowie eine Stahl- und Betonfirma errichten. Darüber hinaus erhält China Lizenzen zum Abbau der Rohstoffe. Tausende Bauern protestieren gegen den Kanal, weil sie die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage befürchten. Umweltschützer, Opposition und Bürgerinitiativen kritisieren zahlreiche Verletzungen der Umweltauflagen. Es droht die Beeinträchtigung des gesamten Ökosystems, wenn das Trinkwasser des Nicaraguasees, durch welchen der Kanal verläuft, verschmutzt wird.[37]

Dienstag, 23. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Athen/Griechenland: Beim zweiten Wahlgang der Wahl zum griechischen Präsidenten 2014 verfehlt der Kandidat der Regierungskoalition, der frühere EU-Kommissar Stavros Dimas, erneut die Mehrheit im Parlament. Damit erfolgt am 29. Dezember eine dritte und letzte Wahlrunde.[38]
  • Kiew/Ukraine: Mit großer Mehrheit nimmt das Parlament ein Gesetzesvorhaben an, welches den Status des Landes als blockfreier Staat beendet. Mittelfristig strebt die Ukraine einen Beitritt zur NATO an. Russland kritisiert diesen Schritt und sieht in einem NATO-Beitritt seines Nachbarlandes eine Gefahr für die eigene Sicherheit.[39]

Mittwoch, 24. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shinzō Abe

Donnerstag, 25. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 26. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 27. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 28. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kousséri/Kamerun: Die kamerunische Armee stoppt einen gewaltigen Angriff der islamistischen Terrormiliz Boko Haram durch Luftangriffe. Diese hat vorübergehend den Militärstützpunkt Achigachia im äußersten Norden des Landes an der Grenze zu Nigeria besetzt.[46]
  • Ravenna/Italien: Unweit des Hafens kollidiert bei schlechtem Wetter der türkische Frachter Gökbel mit dem unter der Flagge von Belize fahrenden Frachter Lady Aziz. Die Gökbel sinkt, zwei der elf Besatzungsmitglieder sterben, vier weitere werden vermisst.[47]
  • Surabaya/Indonesien: Das AirAsia-Flugzeug mit der Flugnummer QZ8501 verschwindet auf seinem Weg von Surabaya nach Singapur 42 Minuten nach dem Start in einem Gewittergebiet vom Radar und gilt vorübergehend als verschollen. An Bord sind 162 Personen. Indonesien, Malaysia und Singapur suchen mit Marineschiffen, Flugzeugen, Helikoptern und Zerstörern nach Trümmerteilen in der Javasee,[48] wo zwei Tage später Wrackteile der Maschine entdeckt und erste Leichen geborgen werden.[49]
  • Vlora/Albanien: Der Ausbruch eines Brandes an Bord der Fähre Norman Atlantic auf dem Weg vom griechischen Patras ins italienische Ancona vor Albanien fordert mindestens zehn Tote. Dutzende Passagiere werden weiterhin vermisst.[50] Beim Versuch, das havarierte Schiff zu bergen, kommen am Folgetag zwei albanische Seeleute um.[51]
  • Zagreb/Kroatien: Bei den Präsidentschaftswahlen kommt der Amtsinhaber Ivo Josipović auf 38,5 % der Stimmen, seine Herausforderin, die frühere Außenministerin Kolinda Grabar-Kitarović erreicht 37 %. Damit wird eine Stichwahl nötig, die am 11. Januar 2015 stattfinden soll.[52]

Montag, 29. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Athen/Griechenland: Beim dritten Wahlgang der Wahl zum griechischen Präsidenten 2014 verfehlt der Kandidat der Regierungskoalition, der frühere EU-Kommissar Stavros Dimas, erneut und damit endgültig die Mehrheit im Parlament. Somit gibt es Neuwahlen, die auf den 25. Januar 2015 festgelegt werden. Vor dem Hintergrund eines möglichen Wahlsieges des Linksbündnisses Syriza und dessen Beabsichtigung, das Sparprogramm zu beenden, brechen griechische Aktienkurse ein, da Ausfallrisiken steigen.[53]
  • Manama/Bahrain: Mit Scheich Ali Salman wird der Anführer der wichtigsten schiitischen Oppositionsbewegung angeklagt. Er habe mit "Gewalt, Drohungen und illegalen Mitteln" zum Sturz der Regierung angestachelt. Seit seiner gestrigen Festnahme kommt es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen seinen Anhängern und Sicherheitskräften, die letztere gewaltsam auflösen.[54]

Dienstag, 30. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 31. Dezember 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordrhein-Westfalen im Dezember 2014
 Commons: Dezember 2014 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuer EU-Ratspräsident: Amtsantritt für Donald Tusk in Brüssel, deutschlandfunk.de, vom 1. Dezember 2014
  2. Neuwahlen in Israel finden am 17. März statt. Focus Online, 3. Dezember 2014, abgerufen am 3. Dezember 2014.
  3. Massaker in Kenia: Schabab-Terroristen töten Dutzende Steinbruch-Arbeiter. Spiegel Online, 2. Dezember 2014, abgerufen am 2. Dezember 2014.
  4. Spiegel.de: Southstream – Putin droht mit Stopp der Pipeline nach Südeuropa, abgerufen am 3. Dezember 2014.
  5. Religionsführer unterzeichnen Resolution "Vereint gegen moderne Sklaverei" (Memento vom 3. Dezember 2014 im Internet Archive), tagesschau.de, vom 2. Dezember 2014
  6. Michael Schoenenberger: Sommaruga mit gutem Ergebnis gewählt. Neue Zürcher Zeitung, 3. Dezember 2014, abgerufen am 1. Januar 2015.
  7. Regierung am Ende: Schwedens Premier kündigt Neuwahlen an. Spiegel Online, 3. Dezember 2014, abgerufen am 3. Dezember 2014.
  8. Rebellen greifen Grosny an. Deutsche Welle, 4. Dezember 2014, abgerufen am 4. Dezember 2014.
  9. Notstand nach Brand: China und Indien schicken Wasser auf die Malediven. Spiegel Online, 7. Dezember 2014, abgerufen am 7. Dezember 2014.
  10. NASA-Raumkapsel "Orion": Erster Test für den langen Flug zum Mars. Tagesschau.de, 5. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.
  11. Lenz Jacobsen: Denkzettelchen der Geschichte. Zeit Online, 5. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.
  12. Bodo Ramelows Rede im Wortlaut. Zeit Online, 5. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.
  13. Julian Borger: Iran air strikes against Isis requested by Iraqi government, says Tehran. The Guardian, 6. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014 (englisch).
  14. Somalisches Parlament setzte Regierungschef ab. Tiroler Tageszeitung, 6. Dezember 2014, abgerufen am 27. Dezember 2014.
  15. Flüchtlinge aus Äthiopien: Mindestens 70 Tote bei Bootsunglück im Roten Meer. Spiegel Online, 7. Dezember 2014, abgerufen am 9. Dezember 2014.
  16. Islamistischer Überfall im Kongo. Deutsche Welle, 7. Dezember 2014, abgerufen am 9. Dezember 2014.
  17. Labour wins 15, UWP six. The Sun Dominica, 8. Dezember 2014, abgerufen am 14. Dezember 2014 (englisch).
  18. Politische Krise im Kosovo beigelegt. Deutsche Welle, 9. Dezember 2014, abgerufen am 9. Dezember 2014.
  19. Geburt im Fürstentum: Charlène von Monaco bringt Zwillinge zur Welt. Spiegel Online, 10. Dezember 2014, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  20. Législatives: l’alliance Lepep l’emporte 47-13; Navin Ramgoolam battu au no 5. (Nicht mehr online verfügbar.) Le Defi Media Group, 11. Dezember 2014, archiviert vom Original am 14. Dezember 2014; abgerufen am 14. Dezember 2014 (französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.defimedia.info
  21. Das ist das neue Kabinett Müller. (Nicht mehr online verfügbar.) Rundfunk Berlin-Brandenburg, 11. Dezember 2014, archiviert vom Original am 11. Dezember 2014; abgerufen am 14. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rbb-online.de
  22. Russlands Präsident in Indien: Putin sucht sich neue Freunde. Focus Online, 11. Dezember 2014, abgerufen am 15. Dezember 2014.
  23. „Lichtgrenze“ zum Wort des Jahres 2014 gewählt. Gesellschaft für deutsche Sprache. 12. Dezember 2014. Abgerufen am 10. Oktober 2016.
  24. China gedenkt des Massakers von Nanking. Deutsche Welle, 13. Dezember 2014, abgerufen am 14. Dezember 2014.
  25. Klimagipfel in Lima erreicht nur Minimalkonsens. Zeit Online, 14. Dezember 2014, abgerufen am 29. Dezember 2014.
  26. Regierungschef Abe festigt Mehrheit. Süddeutsche Zeitung, 14. Dezember 2014, abgerufen am 15. Dezember 2014.
  27. 15.000 „Pegida“-Anhänger demonstrieren in Dresden. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. Dezember 2014, abgerufen am 16. Dezember 2014.
  28. Ben Doherty: Hostages in the Sydney cafe siege: 'We’re not getting out of here'. The Guardian, 16. Dezember 2014, abgerufen am 16. Dezember 2014.
  29. Mohamed Amjahid, Christine Möllhoff: Nach dem Anschlag auf Schule in Peschawar: Der 11. September Pakistans. Der Tagesspiegel, 17. Dezember 2014, abgerufen am 23. Dezember 2014.
  30. Erster Anlauf gescheitert: Wahl in Griechenland geht in zweite Runde. n-tv, 17. Dezember 2014, abgerufen am 23. Dezember 2014.
  31. Kuba – USA: Das Kräfteverhältnis in ganz Amerika wird neu gemischt, Die Zeit, 17. Dezember 2014
  32. Hans-Peter Bartels ist neuer Wehrbeauftragter. Hamburger Abendblatt, 19. Dezember 2014, abgerufen am 23. Dezember 2014.
  33. Klub-Weltmeisterschaften, Wettbewerbe 1999-2015. ifosta.de. Abgerufen am 3. November 2016.
  34. Final Results 2014 Special Senator Election, National Elections Commission, 27. Dezember 2014, abgerufen am 28. Dezember 2014 (englisch).
  35. Daniel Wechlin: Usbekistans vorgegaukelte Demokratie. Neue Zürcher Zeitung, 23. Dezember 2014, abgerufen am 28. Dezember 2014.
  36. Essebsi ist neuer Präsident. Tagesschau.de, 22. Dezember 2014, archiviert vom Original am 23. Dezember 2014; abgerufen am 25. Dezember 2014.
  37. Klaus Ehringfeld: Spatenstich für Nicaragua-Kanal. Frankfurter Rundschau, 23. Dezember 2014, abgerufen am 27. Dezember 2014.
  38. Griechenland: Stavros Dimas erneut bei Präsidentschaftswahl durchgefallen. Spiegel Online, 23. Dezember 2014, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  39. Golineh Atai: Ukraine will nicht mehr blockfrei sein. Tagesschau.de, 23. Dezember 2014, archiviert vom Original am 23. Dezember 2014; abgerufen am 27. Dezember 2014.
  40. Somali Parliament approves new PM. Voice of America, 24. Dezember 2014, abgerufen am 27. Dezember 2014 (englisch).
  41. Al-Shabaab stürmt Weihnachtsparty der AU. Deutsche Welle, 25. Dezember 2014, abgerufen am 27. Dezember 2014.
  42. Moskau stuft Ukraine und Nato als "Bedrohung" ein. Wirtschaftswoche, 26. Dezember 2014, abgerufen am 27. Dezember 2014.
  43. Repressionen gegen Deutsche auf der Krim. (Nicht mehr online verfügbar.) Berliner Morgenpost, 26. Dezember 2014, archiviert vom Original am 27. Dezember 2014; abgerufen am 27. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.morgenpost.de
  44. Lukaschenko feuert Chefs von Regierung und Zentralbank. Süddeutsche Zeitung, 27. Dezember 2014, abgerufen am 28. Dezember 2014.
  45. Regierung sagt Neuwahlen ab. Zeit Online, 27. Dezember 2014, abgerufen am 27. Dezember 2014.
  46. Kamerun stoppt Angriff von 1000 Boko-Haram-Kriegern. Focus Online, 29. Dezember 2014, abgerufen am 29. Dezember 2014.
  47. Turkish Cargo Ship sinks in Adriatic, 2 dead, 4 missing. ABC News, 28. Dezember 2014, abgerufen am 29. Dezember 2014 (englisch).
  48. Behörden vermuten AirAsia Maschine auf dem Meeresgrund. Zeit Online, 29. Dezember 2014, abgerufen am 29. Dezember 2014.
  49. Air-Asia-Flug QZ8501: Vermisster Airbus gefunden. Spiegel Online, 30. Dezember 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  50. Fährunglück der "Norman Atlantic": Evakuierung beendet, Ungewissheit bleibt. Tagesschau.de, 29. Dezember 2014, archiviert vom Original am 29. Dezember 2014; abgerufen am 29. Dezember 2014.
  51. Unglücksschiff "Norman Atlantic": Zwei Tote bei Bergung von havarierter Autofähre. Spiegel Online, 30. Dezember 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  52. Kroatien-Wahl: Präsident Josipović nur knapp vorn. Der Standard, 28. Dezember 2014, abgerufen am 29. Dezember 2014.
  53. Präsidentenwahl gescheitert, Neuwahlen in Griechenland. Hamburger Abendblatt, 29. Dezember 2014, archiviert vom Original am 23. November 2015; abgerufen am 29. Dezember 2014.
  54. Bahrain klagt Oppositionsführer an. Deutsche Welle, 29. Dezember 2014, abgerufen am 1. Januar 2015.
  55. Katharina Iskandar: Vier Senioren sterben bei Busunfall in Hessen. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Dezember 2014, abgerufen am 1. Januar 2015.
  56. Inge Günther: Palästinenser wollen Haager Strafgerichtshof beitreten. Berliner Zeitung, 1. Januar 2015, abgerufen am 1. Januar 2015.
  57. 36 Tote bei Massenpanik in Shanghai. Zeit Online, 1. Januar 2015, abgerufen am 1. Januar 2015.