HBW Balingen-Weilstetten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HBW Balingen-Weilstetten
HBW Balingen-Weilstetten 2011.png
Voller Name HBW Handball Balingen – Weilstetten 2000 e.V.[1]
Abkürzung(en) HBW
Gegründet 2002
Vereinsfarben blau/rot
Halle Sparkassen-Arena
/Porsche-Arena
Plätze 2350
6150
Präsident Arne Stumpp
Geschäftsführer Wolfgang Strobel
Trainer Jens Bürkle
Liga 2. Bundesliga
2021/22
Rang 17. Platz (Bundesliga)
DHB-Pokal 2. Runde
Website www.h-bw.de
Heim
Auswärts


Bundesliga-Spiel gegen den THW Kiel am 16. März 2008 in der Porsche-Arena

Die Spielgemeinschaft HBW Balingen-Weilstetten, kurz HBW, ist ein Handballclub aus Balingen, der in der Saison 2022/23 in der 2. Handball-Bundesliga spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein entstand 2002 durch die Fusion der Handballmannschaften der TSG Balingen und des TV Weilstetten[2], wobei man den Platz des TV Weilstetten in der Regionalliga übernahm. Die Spielgemeinschaft stieg nach der ersten Saison von der Regionalliga in die 2. Handball-Bundesliga Süd auf. Rolf Brack übernahm 2004 für die nächsten neun Jahre das Traineramt und seit der Meisterschaft in der 2. Handball-Bundesliga Süd 2005/06 spielte der HBW in der Handball-Bundesliga.[3] Ihre Heimspiele bestreitet die erste Mannschaft des HBW in der 2006 erbauten Sparkassen-Arena. Am Ende der Saison 2013/14 stand die Mannschaft auf Tabellenplatz 16 und war damit sportlich abgestiegen, verblieb aber in der Bundesliga, weil dem HSV Hamburg aufgrund des fehlenden Nachweises einer gesicherten wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit keine Lizenz für die Saison 2014/15 erteilt wurde. Vor dem Schiedsgericht der HBL wurde dem HSV die Lizenz doch noch erteilt, der HBW konnte aber sein Startrecht für die Handball-Bundesliga vor dem Landgericht Dortmund einklagen.[4] Während der Saison hatte man sich wegen der sportlichen Situation bereits vom langjährigen Trainer Brack getrennt.[5] Nachdem Balingen in der Saison 2016/17 aus der Bundesliga abstieg, gelang der Mannschaft 2019 als Meister der Zweiten Liga die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Nach der Saison 2021/22 stieg die Mannschaft als Vorletzter erneut ab und spielt in der Saison 2022/23 wieder in der 2. Handball-Bundesliga.[6]

Saisonbilanzen seit Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Rang Sp. S U N Tore Punkte Diff. DHB-Pokal
2002/03 Regionalliga 1. 30 22 3 05 0875:7390 47:13  +136 2. Runde
2003/04 2. Bundesliga 12. 34 12 3 19 0888:9120 27:41  −24 3. Runde
2004/05 2. Bundesliga 7. 34 15 5 14 0987:9620 35:33  +25 1. Runde
2005/06 2. Bundesliga 1. 36 30 1 05 1113:9120 61:11  +201 3. Runde
2006/07 Bundesliga 13. 34 07 4 23 0899:1024 18:50  −125 3. Runde
2007/08 Bundesliga 13. 34 11 2 21 0938:1027 24:44  −89 2. Runde
2008/09 Bundesliga 15. 34 10 3 21 0949:1006 23:45  −57 2. Runde
2009/10 Bundesliga 15. 34 09 0 25 0889:9710 18:50  −82 Achtelfinale
2010/11 Bundesliga 15. 34 07 5 22 0894:1013 19:49 −119 3. Runde
2011/12 Bundesliga 14. 34 11 2 21 0857:9360 24:44  −79 3. Runde
2012/13 Bundesliga 13. 34 11 3 20 0956:1019 25:43  −63 Achtelfinale
2013/14 Bundesliga 16. 34 05 9 20 0905:9800 19:49  −75 Achtelfinale
2014/15 Bundesliga 11. 36 14 3 19 0900:9900 31:41  −90 Achtelfinale
2015/16 Bundesliga 14. 32 06 4 22 0850:9340 16:48  −84 Achtelfinale
2016/17 Bundesliga 17. 34 07 3 24 0819:9330 17:51  −114 Viertelfinale
2017/18 2. Bundesliga 5. 38 22 3 13 1066:9610 47:29  +105 1. Runde
2018/19 2. Bundesliga 1. 38 29 3 06 1105:9410 61:15  +164 2. Runde
2019/20 Bundesliga 16. 27 06 4 17 0741:8180 16:38  −77 1. Runde
2020/21 Bundesliga 15. 38 14 4 20 1023:1100 29:47  −77
2021/22 Bundesliga 17. 34 06 4 24 847:987 16:52  −140 2. Runde
Aufstieg
Abstieg

Kader 2022/23[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: August 2022)

Nr. Nation Name Position Geburtstag Größe im Verein seit letzter Verein
1 Däne Simon Sejr TW 29. Juni 1996 2,02 m 2021 LUGI HF
16 Deutscher Mario Ruminsky TW 17. Juni 1997 1,93 m
21 Kroate Filip Baranašić TW 26. Mai 2000 1,89 m 2020 GRK Varaždin
3 Serbe Uroš Todorović RA 4. September 1999 1,90 m 2022 RK Metaloplastika Šabac
4 Kroate Filip Vistorop RL, RM 29. April 1998 1,96 m 2022 RK Zagreb
7 Deutscher Elias Huber RM 12. März 2002 1,85 m 2017
10 Isländer Daníel Þór Ingason RM 15. November 1995 1,95 m 2021 Ribe-Esbjerg HH
14 Isländer Oddur Grétarsson LA 20. Juli 1990 1,86 m 2017 TV Emsdetten
17 Deutscher Felix Danner KM 24. Juli 1985 1,98 m 2022 HSG Wetzlar
18 Kroate Kristian Bećiri KM 14. Juni 1994 2,01 m 2021 ThSV Eisenach
19 Deutscher Luca Mastrocola RR 11. Februar 2002 1,94 m 2021 THW Kiel
20 Deutscher Tim Hildenbrand RA 26. August 2003 1,85 m 2017
22 Deutscher Jona Schoch RM 2. August 1994 1,92 m 2017 Frisch Auf Göppingen
24 Deutscher Elias Fügel RA 16. Juni 2002 1,78 m 2015 JSG Rottweil
25 Deutscher Till Wente RL 21. Januar 2002 2,02 m 2020 SV Fellbach
26 Deutscher Lukas Saueressig RL, RM 9. Juni 1997 1,92 m 2014
27 Deutscher Patrick Volz LA 4. Juni 1999 1,90 m 2020 HSG Konstanz
28 Deutscher Tobias Heinzelmann KM 26. August 1999 1,90 m 2012 TSV Burladingen
29 Deutscher Moritz Strosack RA 21. Juni 1999 1,80 m 2017 SG Ottenheim/Altenheim
Brasilianer Guilherme Linhares de Souza RR 17. Dezember 1998 1,91 m 2022 HT Tatran Prešov
Deutscher Jens Bürkle Trainer 14. Oktober 1980 1,84 m 2017 TSV Hannover-Burgdorf

Transfers zur Saison 2022/23[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge
Nation Name abgebender Verein
Deutschland Felix Danner[7] HSG Wetzlar
Kroatien Filip Vistorop[8] RK Zagreb
Brasilien Guilherme Linhares de Souza[9] HT Tatran Prešov
Stand: 16. August 2022
Abgänge
Nation Name aufnehmender Verein
Deutschland Tim Nothdurft[10] Bergischer HC
Deutschland Fabian Wiederstein[11] SG BBM Bietigheim
Deutschland Gregor Thomann[12] HSG Konstanz
Deutschland Marcel Niemeyer[7] Ziel unbekannt
Deutschland Luca Munzinger[13] TV Großwallstadt
FrankreichFrankreich James Scott Junior[8] Fredericia HK
Montenegro Vladan Lipovina[14] HSG Wetzlar
Deutschland Björn Zintel[15] ASV Hamm-Westfalen
Stand: 16. August 2022

Transfers zur Saison 2023/24[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abgänge
Nation Name aufnehmender Verein
Deutschland Moritz Strosack[16] SC DHfK Leipzig
Stand: 3. Juli 2022

Nachwuchs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der HBW Balingen Weilstetten e.V organisiert seine Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit der TV Weilstetten e.V in der Jugendspielgemeinschaft Balingen Weilstetten, welche 2001 gegründet wurde. Hier sind alle Altersstufen im Nachwuchs-Handball vertreten.

Die A-Jugend Mannschaft ist in der höchsten deutschen Jugendliga, der Jugend-Bundesliga Handball, seit dessen Gründung 2011 vertreten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Satzung
  2. Detlef Hauser: Balingen: HBW feiert zehnten Geburtstag. In: schwarzwaelder-bote.de. Schwarzwälder Bote, 12. Januar 2013, abgerufen am 5. November 2019.
  3. Peter Wörz: Erfolgsrezept des Handball-Clubs HBW Balingen-Weilstetten. In: spiegel.de. Spiegel Online, 19. März 2012, abgerufen am 7. November 2019.
  4. Liga verzichtet auf Einspruch: HBW in Liga 1 und Saarlouis in Liga 2. In: handball-world.news. 2. Juli 2014, abgerufen am 2. Juli 2014.
  5. Paukenschlag zum Jahresende: Balingen trennt sich von Dr. Rolf Brack. In: handball-world.news. 27. Dezember 2013, abgerufen am 7. November 2019.
  6. Abstieg: Balingen-Weilstetten verabschiedet sich aus der Bundesliga. In: SWR Sport. 12. Juni 2022, abgerufen am 13. Juni 2022.
  7. a b handball-world.news: Balingen-Weilstetten sichert sich Felix Danner vom 11. Februar 2022, abgerufen am 11. Februar 2022
  8. a b handball-world.news: Weitere Personalentscheidungen: Balingen verpflichtet kroatischen Spielmacher, James Scott verlässt den Verein vom 3. März 2022, abgerufen am 3. März 2022
  9. handball-world.news: Lipovina-Ersatz gefunden: Der Kader des HBW Balingen-Weilstetten für die Spielzeit 2022/23 vom 15. August 2022, abgerufen am 15. August 2022
  10. handball-world.news: Tim Nothdurft kündigt Abschied von HBW Balingen-Weilstetten an vom 28. Juni 2021, abgerufen am 28. Juni 2021
  11. handball-world.news: SG BBM holt Kreisläufer Wiederstein aus der 1. Liga vom 22. Dezember 2021, abgerufen am 22. Dezember 2021
  12. handball-world.news: "Publikumsliebling" Gregor Thomann wechselt von Balingen zurück zur HSG Konstanz vom 2. Februar 2022, abgerufen am 2. Februar 2022
  13. handball-world.news: TV Großwallstadt verstärkt sich zur neuen Saison mit Luca Munzinger aus Balingen vom 16. Februar 2022, abgerufen am 16. Februar 2022
  14. www.handball-world.news Nach Abschied aus Balingen: Vladan Lipovina mit neuem Verein in der Handball Bundesliga abgerufen am 23. Juni 2022
  15. handball-world.news: Spielmacher kehrt mit Erstliga-Erfahrung zum ASV Hamm-Westfalen zurück vom 16. Juni 2022, abgerufen am 16. Juni 2022
  16. SC DHfK Leipzig: Letzte Saison für Rechtsaußen Patrick Wiesmach, Nachfolger steht fest. In: www.handball-world.news. Abgerufen am 28. Juli 2022.