Historia gentis Langobardorum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salzburger Handschrift der Historia gentis Langobardorum
Der Anfang der Historia Langobardorum in einer humanistischen Handschrift. Biblioteca Apostolica Vaticana, Urbinas Lat. 984, fol. 2r (2. Hälfte des 15. Jahrhunderts)

Die Historia gentis Langobardorum (Geschichte der Langobarden) ist das Hauptwerk des langobardischen Mönchs Paulus Diaconus, das er im späten 8. Jahrhundert gegen Ende seines Lebens verfasste.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unvollständige Geschichte in sechs Büchern wurde nach 787 und keinesfalls später als 796 verfasst, möglicherweise in Montecassino. Sie beschreibt die Geschichte der Langobarden von ihren mythischen Anfängen bis zum Tode König Liutprands 744 und enthält viele Informationen über das Byzantinische Reich, die Franken und andere. Die Geschichte wird aus langobardischer Sicht dargestellt. Paulus Diaconus beschreibt besonders die Beziehungen zwischen Franken und Langobarden. Als Quellen nutzte er die Origo Gentis Langobardorum, den Liber pontificalis, die verschollene Historiola des Secundus von Trient und die ebenfalls verlorenen Annalen von Benevent. Er machte freien Gebrauch von Beda Venerabilis, Gregor von Tours und Isidor von Sevilla.

Editionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Historia sind etwa einhundert Handschriften erhalten. Sie wurde häufig von späteren Autoren genutzt und oft ergänzt. Die Erstausgabe erschien 1514 in Paris. Die beste lateinische Ausgabe ist die von Ludwig Bethmann und Georg Waitz in den Monumenta Germaniae Historica.

  • Paulus Diaconus: Historia Langobardorum. In: Ludwig Bethmann, Georg Waitz (Hrsg.): Scriptores rerum Langobardicarum et Italicarum saec. VI–IX. Hannover 1878, S. 12–219 (Monumenta Germaniae Historica, Digitalisat).
  • Lidia Capo (Hrsg.): Storia dei Longobardi. Fondazione Lorenzo Valla, Mailand 1992

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Otto Abel (Übers.), Alexander Heine (Hrsg.): Geschichte der Langobarden – Paulus Diakonus und die Geschichtsschreiber der Langobarden. Phaidon-Verlag, Essen 1992, ISBN 978-3-888-51097-7, (Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1878), Digitalisat bei Google Books (Erstausgabe Berlin 1849).
  • Wolfgang F. Schwarz (Hrsg.): Paulus Diaconus: Historia Langobardorum – Geschichte der Langobarden. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2009, ISBN 978-3-534-22258-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikisource: Historia gentis Langobardorum – Quellen und Volltexte