Jamile Samuel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jamile Samuel Leichtathletik

Jamile Samuel Portland 2016
Jamile Samuel in Portland 2016

Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag 24. April 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Amsterdam, Niederlande
Größe 168 cm
Gewicht 59 kg
Karriere
Disziplin 100 m, 200 m
Bestleistung 11,12 s, 22,72 s
Trainer Oscar Terol, Urta Rozenstruik
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 1 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
Juniorenweltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
Junioreneuropameisterschaften 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Logo der EAA Europameisterschaften
0Gold0 Amsterdam 2016 4 × 100 m
0Silber0 Helsinki 2012 4 × 100 m
0Bronze0 Berlin 2018 200 m
0Silber0 Berlin 2018 4 × 100 m
Logo der IAAF Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 Moncton 2010 100 m
0Bronze0 Moncton 2010 200 m
0Bronze0 Moncton 2010 4 × 100 m
Logo der EAA Junioreneuropameisterschaften
0Silber0 Tallinn 2011 100 m
0Silber0 Tallinn 2011 200 m
letzte Änderung: 3. September 2018

Jamile Samuel (* 24. April 1992 in Amsterdam) ist eine niederländische Sprinterin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von fünfzehn Jahren trat Samuel in Erscheinung, als sie den Hallenrekord ihres Klubs verbessert hatte und im darauffolgenden Jahr niederländische Hallenmeisterin über 60 Meter wurde. 2010 gewann sie bei den Juniorenweltmeisterschaften im kanadischen Moncton gleich drei Medaillen über 100 Meter, 200 Meter und mit der holländischen 4-mal-100-Meter-Staffel. 2011 gewann sie erneut sehr erfolgreich zwei Silbermedaillen bei den Junioreneuropameisterschaften 2011. Dort musste sie sich, wie auch bei den Weltmeisterschaften, der Britin Jodie Williams geschlagen geben. 2012 gewann sie bei den Europameisterschaften mit der Staffel die Silbermedaille und gelangte über 200 Meter ins Finale und belegte dort den sechsten Rang. Sie konnte sich in den folgenden Jahren für fast alle Großereignisse qualifizieren, darunter die Weltmeisterschaften 2013 und 2015, sowie die Olympischen Spiele, dort blieben größere Erfolge jedoch aus.

Bei den Europameisterschaften 2016 in ihrer Geburtsstadt Amsterdam gewann sie mit der Staffel die Goldmedaille und feierte damit ihren bisher größten Erfolg. Über 200 Meter gelangte sie erneut ins Finale und verpasste als Vierte um neun Hundertstelsekunden eine Medaille.[1][2] Bei den Olympischen Spielen scheiterte sie sowohl über 200 Meter als auch mit der Staffel in der Vorrunde.

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 100 Meter: 11,12 s (+1,0 m/s), am 14. Juni 2014 in Genf
    • 60 Meter (Halle): 7,14 s, am 13. Februar 2016 in Berlin
  • 200 Meter: 22,37 s (+0,2 m/s), am 12. August 2018 in Berlin
    • 200 Meter: 23,64 s, am 14. Januar 2012 in Gent

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jamile Samuel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.european-athletics.org/competitions/european-athletics-championships/history/year=2016/results/index.html
  2. http://www.european-athletics.org/competitions/european-athletics-championships/history/year=2016/results/index.html