Leonessa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leonessa
Wappen
Leonessa (Italien)
Leonessa
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rieti (RI)
Koordinaten: 42° 34′ N, 12° 58′ OKoordinaten: 42° 33′ 42″ N, 12° 57′ 49″ O
Höhe: 969 m s.l.m.
Fläche: 205 km²
Einwohner: 2.435 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 12 Einw./km²
Postleitzahl: 02016
Vorwahl: 0746
ISTAT-Nummer: 057033
Volksbezeichnung: Leonessani
Schutzpatron: San Giuseppe da Leonessa
Website: Leonessa
Piazza VII Aprile im Zentrum Leonessas

Leonessa ist eine Gemeinde in der Provinz Rieti in der italienischen Region Latium mit 2435 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Sie liegt 114 km nordöstlich von Rom und 37 km nördlich von Rieti.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leonessa liegt in den Monti Reatini im Tals des Corno. Es ist Mitglied der Comunità Montana Montepiano Reatino und trägt die Bandiera Arancione ein Qualitätssiegel im Bereich Tourismus und Umwelt des TCI.

Die Nachbarorte Cantalice, Cascia (PG), Cittareale, Ferentillo (TR), Micigliano, Monteleone di Spoleto (PG), Poggio Bustone, Polino (TR), Posta und Rivodutri.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 6.841 7.029 8.323 7.460 5.498 5.168 3.522 2.877 2.734

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paolo Trancassini (Bürgerliste Uniti per Leonessa) wurde im Juni 2009 zum Bürgermeister gewählt.[2] Sein Vorgänger Alfredo Rauco (Bürgerliste) (2004–2009) trat nicht mehr zur Wahl an.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am zweiten Sonntag im September findet der Palio del Velluto statt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christoph Henning: Latium. Das Land um Rom. Mit Spaziergängen in der Ewigen Stadt (= DuMont-Kunst-Reiseführer). 3. aktualisierte Auflage. DuMont-Reiseverlag, Ostfildern 2006, ISBN 3-7701-6031-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leonessa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Italienisches Innenministerium