Turania

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Turania
Wappen
Turania (Italien)
Turania
Staat Italien
Region Latium
Provinz Rieti (RI)
Koordinaten 42° 8′ N, 13° 1′ OKoordinaten: 42° 8′ 14″ N, 13° 0′ 36″ O
Höhe 703 m s.l.m.
Fläche 8,60 km²
Einwohner 232 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km²
Postleitzahl 02020
Vorwahl 0765
ISTAT-Nummer 057071
Volksbezeichnung Turanensi
Schutzpatron Sant'Andrea
Website Turania
Panorama von Turania
Panorama von Turania

Turania ist eine italienische Gemeinde mit 232 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Rieti in der Region Latium.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turania liegt 73 km nordöstlich von Rom und 50 km südöstlich von Rieti. Es liegt oberhalb des Tals des Turano in den Sabiner Bergen.

Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhendifferenz von 540 bis 975 Meter über Meereshöhe. Turania ist Mitglied der Comunità Montana del Turano.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).[2]

Die Nachbargemeinden sind Carsoli (AQ), Collalto Sabino, Collegiove, Pozzaglia Sabina und Vivaro Romano (RM).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hieß bis 1950 Petescia und wurde dann nach dem Fluss, der sie durchquert umbenannt.

Petescia wurde 890 zum ersten Mal erwähnt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001 2016
Einwohner 869 894 1.109 1.063 1.058 918 456 281 272 232

Quelle: ISTAT

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turania liegt in 11 km Entfernung von der Autobahnauffahrt Carsoli an der A24 Strada dei Parchi.

Der nächste Bahnhof liegt ebenfalls in Carsoli an der Bahnstrecke Rom - Avezzano, in 9 km Entfernung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Italienischer Zivilschutz