Les Fougerêts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Fougerêts
Lez Fourjaè
Wappen von Les Fougerêts
Les Fougerêts (Frankreich)
Les Fougerêts
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Kanton bis 2015 La Gacilly
ab 2015 Guer
Gemeindeverband Redon Agglomération
Koordinaten 47° 44′ N, 2° 13′ WKoordinaten: 47° 44′ N, 2° 13′ W
Höhe 2–101 m
Fläche 19,91 km2
Einwohner 937 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 56200
INSEE-Code
Website http://www.lesfougerets.fr/

Das Schloss Château de La Villechauve

Les Fougerêts (Gallo Lez Fourjaè, bretonisch Felgerieg-al-Lann) ist eine französische Gemeinde mit 937 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Fougerêts liegt rund vierzehn Kilometer nordwestlich von Redon im Osten des Départements Morbihan und gehört zum Gemeindeverband Redon Agglomération.

Nachbargemeinden sind Saint-Nicolas-du-Tertre, La Gacilly im Nordwesten, Glénac im Osten, Peillac im Süden sowie Saint-Martin-sur-Oust im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1793 1891 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
759 1.184 777 708 644 660 739 788 897 951
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Les Fougerêts

  • Herrenhaus Manoir du Pont-d’Oust aus dem 18. Jahrhundert
  • Herrenhaus Manoir de la Ville-Caro aus dem 17. Jahrhundert
  • Schloss La Jouardaye aus dem 15. Jahrhundert (Umbauten im 18. und 19. Jahrhundert)
  • Dorfkirche La Nativité-de-la-Vierge aus dem 15. Jahrhundert (Glockenturm von 1871), mit Kreuz aus dem 16. Jahrhundert auf dem Dorffriedhof
  • Altes Pfarrhaus aus dem 15. Jahrhundert
  • Ehemaliger Herrensitz Saint-Jacob aus dem 18. Jahrhundert
  • Ruine des Herrenhauses La Cour de Launay (16. Jahrhundert)

Dialekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Fougerêts gehört zu dem Gebiet der Bretagne, in dem Gallo gesprochen wurde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 279–281.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (Memento des Originals vom 20. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fr.topic-topos.com (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Fougerêts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien