Réminiac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Réminiac
Reminyac
Réminiac (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Morbihan (56)
Arrondissement Vannes
Kanton Guer
Gemeindeverband De l’Oust à Brocéliande Communauté
Koordinaten 47° 52′ N, 2° 14′ WKoordinaten: 47° 52′ N, 2° 14′ W
Höhe 45–124 m
Fläche 12,15 km²
Einwohner 425 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Postleitzahl 56140
INSEE-Code

Kirche Saint-Remi

Réminiac (Gallo Reminyac, bretonisch Ruvenieg) ist eine französische Gemeinde mit 425 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Réminiac gehört zum Gebiet der Bretagne, in dem Gallo gesprochen wurde.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Réminiac liegt rund 15 Kilometer südöstlich von Ploërmel im Osten des Départements Morbihan. An der östlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Rahun. Nachbargemeinden sind Augan im Norden, Monteneuf im Osten, Tréal im Süden, Ruffiac im Südwesten sowie Caro im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2012 2019
Einwohner 487 481 423 391 365 353 365 411
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenhaus in La Fresnaye aus dem 15.–19. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Remi aus dem 16. Jahrhundert (teilweise 19. Jahrhundert)
  • Kreuz auf dem Friedhof aus dem 17. Jahrhundert
  • Windmühlen in La Lande und Les Gréhandais
  • Wassermühle in Gardeux

Quelle:[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 411.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Réminiac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (Memento vom 21. Juni 2015 im Internet Archive) (französisch)