Saint-Vincent-sur-Oust

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Vincent-sur-Oust
Saent-Veinczant-sur-Out
Wappen von Saint-Vincent-sur-Oust
Saint-Vincent-sur-Oust (Frankreich)
Saint-Vincent-sur-Oust
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Kanton bis 2015 Allaire
ab 2015 Guer
Gemeindeverband Redon Agglomération
Koordinaten 47° 42′ N, 2° 9′ WKoordinaten: 47° 42′ N, 2° 9′ W
Höhe 1–60 m
Fläche 15,66 km2
Einwohner 1.479 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 94 Einw./km2
Postleitzahl 56350
INSEE-Code
Website http://saint-vincent-sur-oust.fr/

Die Insel Ile aux pies im Fluss Oust

Saint-Vincent-sur-Oust (Gallo Saent-Veinczant-sur-Out, bretonisch Sant-Visant-an-Oud) ist eine französische Gemeinde mit 1.479 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Vincent-sur-Oust liegt rund acht Kilometer nordwestlich von Redon im Südosten des Départements Morbihan und gehört zum Gemeindeverband Redon Agglomération.

Nachbargemeinden sind Glénac im Norden, Bains-sur-Oust im Osten, Saint-Perreux im Südosten, Saint-Jacut-les-Pins im Südwesten sowie Peillac im Westen.

Der Ort liegt nahe an Straßen für den überregionalen Verkehr.

Die bedeutendsten Gewässer sind die Flüsse Oust und Arz und der Nantes-Brest-Kanal. Entlang dieser Wasserläufe verläuft teilweise die Gemeindegrenze.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1793 1911 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
990 1045 905 972 994 1030 1063 1112 1096 1255 1423
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch Liste der Monuments historiques in Saint-Vincent-sur-Oust

  • Dorfkirche Saint Vincent (Neogotisch), erbaut 1899 bis 1904
  • Schloss von Launay aus dem 17. Jahrhundert (umgebaut 1865)
  • Schloss von Boro aus dem 18. Jahrhundert
  • Herrenhäuser von Bilair und Painfaut
  • alte Häuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert in La Fontaine, La Pételaudière, Le Paty und im Dorfzentrum
  • Schleuse von La Maclais
  • zwei Megalithen
  • mehrere Kalvarienberge, Wegkreuze und ein alter Brotofen in Le Mesnyl

Dialekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Vincent-sur-Oust gehört zu dem Gebiet der Bretagne, in dem Gallo gesprochen wurde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 56–59.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (Memento des Originals vom 19. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fr.topic-topos.com (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Vincent-sur-Oust – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien