Damgan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Damgan
Wappen von Damgan
Damgan (Frankreich)
Damgan
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Kanton Muzillac
Gemeindeverband Arc Sud Bretagne
Koordinaten 47° 31′ N, 2° 34′ WKoordinaten: 47° 31′ N, 2° 34′ W
Höhe 0–20 m
Fläche 10,16 km2
Einwohner 1.700 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 167 Einw./km2
Postleitzahl 56750
INSEE-Code
Website http://www.damgan.fr

Damgan ist eine französische Gemeinde mit 1700 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehört zum Gemeindeverband Communauté de communes Arc Sud Bretagne.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damgan liegt auf einer zwischen der Mündung des Penerf und der Mündung der Vilaine gelegenen Halbinsel. Im Westen liegt die Halbinsel Rhuys, im Norden die Gemeinde Ambon.

Damgan ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts als Badeort bekannt und besitzt acht Kilometer Sandstrand. Wichtigste Ortsteile sind die ehemaligen Fischerdörfer Penerf und Kervoyal sowie der Hauptort Damgan.

Der nach Westen ausgerichtete "Grosse Strand von Kervoyal", Ortsteil von Damgan (Morbihan, Bretagne, France)

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Gemeinde Damgan ist im stetigen Wachstum begriffen, von 812 im Jahr 1962 auf 1700 (1. Januar 2016).

Im Jahr 2007 gab es 4055 Wohnsitze in Damgan, darunter 3295 (=81,3 %) Zweitwohnsitze[1], die zumeist nur während der Sommermonate genutzt werden.

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Damgan

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigster Wirtschaftszweig ist der Tourismus. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in zwei Hotels, vielen Privatunterkünften und den mehr als 20 Campingplätzen. 97 % der Urlauber im Jahr 2009 (gemessen durch die Zahl der Besucher im Tourismusbüro) kamen aus Frankreich.[2]

Austernzucht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Tourismus besitzt die Gemeinde mit der Austernzucht im Ästuar des Pénerf ein zweites wirtschaftliches Standbein. Die ersten Zuchtparks für Austern wurden hier 1858[3] gegründet. Acht dieser Austernzuchtbetriebe sind im Ort Penerf am Ufer des gleichnamigen Flusses beheimatet.[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damgan liegt circa sieben Kilometer südlich der autobahnähnlich ausgebauten N165, die von Nantes über Vannes, Lorient und Quimper nach Brest führt. Der nächstgelegene Bahnhof ist Questembert.

Mittels einer Fahrradfähre über den Penerf ist Damgan mit Le Tour du Parc verbunden.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 618–621.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Damgan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Insee - Résultats du recensement de la population - 2007 Damgan. recensement.insee.fr. Abgerufen am 2. Februar 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Site officiel de la mairie d’ Damgan - Bulletin municipale Vol. 61 (PDF; 9,3 MB) damgan.fr. Abgerufen am 2. Februar 2011.
  3. Site officiel de la mairie d’ Damgan. damgan.fr. Archiviert vom Original am 4. August 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.damgan.fr Abgerufen am 2. Februar 2011.
  4. Site officiel de la mairie d’ Damgan. damgan.fr. Abgerufen am 2. Februar 2011.
  5. Site officiel de la mairie d’ Damgan. damgan.fr. Archiviert vom Original am 3. September 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.damgan.fr Abgerufen am 27. Juni 2011.