Olympische Sommerspiele 2016/Schwimmen – 50 m Freistil (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
Sportart Schwimmen
Disziplin 50 Meter Freistil
Geschlecht Männer
Ort Olympic Aquatics Stadium
Teilnehmer 85 Athleten aus 72 Ländern
Wettkampfphase 11./12. August 2016

Der Wettbewerb über 50 Meter Freistil der Männer bei den Olympischen Spielen 2012 in Rio de Janeiro wurde am 11. und 12. August 2016 im Olympic Aquatics Stadium ausgetragen. 85 Athleten aus 72 Ländern nahmen daran teil.

Es fanden elf Vorläufe statt. Die 16 schnellsten Schwimmer aller Vorläufe qualifizierten sich für die zwei Halbfinals, die am gleichen Tag ausgetragen wurden. Für das Finale qualifizierten sich die acht zeitschnellsten Schwimmer beider Halbfinals.

Abkürzungen:
WR = Weltrekord, OR = olympischer Rekord, NR = nationaler Rekord
ER = Europarekord, NAR = Nordamerikarekord, SAR = Südamerikarekord, ASR = Asienrekord, AFR = Afrikarekord, OZR = Ozeanienrekord

Bestehende Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrekord César Cielo (BrasilienBrasilien Brasilien) 20,91 s São Paulo, Brasilien 18. Dezember 2009
Olympischer Rekord 21,30 s Peking, Volksrepublik China 16. August 2008

Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiasieger Florent Manaudou (FrankreichFrankreich Frankreich) 21,34 s London 2012
Weltmeister 21,19 s Shanghai 2015
Europameister 21,73 s London 2016

Vorlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Sidni Hoxha AlbanienAlbanien Albanien 22,80 s NR
2 Adam Viktora SeychellenSeychellen Seychellen 24,32 s
3 Mael Ambonguilat GabunGabun Gabun 27,21 s
3 Brave Lifa MalawiMalawi Malawi 28,54 s
3 Christian Nassif Zentralafrikanische RepublikZentralafrikanische Republik Zentralafrikanische Republik 30,00 s
3 Frantz Dorsainvil HaitiHaiti Haiti 30,86 s

Vorlauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Nikolas Sylvester Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 25,64 s NR
2 Tindwendé Thierry Sawadogo Burkina FasoBurkina Faso Burkina Faso 26,38 s
3 Albachir Mouctar NigerNiger Niger 26,56 s NR
4 Osman Kamara Sierra LeoneSierra Leone Sierra Leone 26,90 s
5 Bourhan Abro DschibutiDschibuti Dschibuti 27,13 s
6 Emerric Kpegba TogoTogo Togo 27,67 s
7 Mohamed Ahmed Abdelaziz SudanSudan Sudan 27,71 s
8 Dienov Andres Koka Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo 28,00 s

Vorlauf 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Dionisio Augustine II Mikronesien Foderierte StaatenMikronesien Mikronesien 26,17 s
2 Santisouk Inthavong LaosLaos Laos 26,54 s NR
3 Nishwan Ibrahim MaledivenMalediven Malediven 26,72 s
4 Shawn Dingilius-Wallace PalauPalau Palau 26,78 s
5 Soule Soilihi Athoumane KomorenKomoren Komoren 27,31 s
6 Jules Bessan BeninBenin Benin 27,32 s
7 Amadou Camara GuineaGuinea Guinea 27,35 s
8 Pap Jonga GambiaGambia Gambia 27,48 s

Vorlauf 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Hilal Hemed Hilal TansaniaTansania Tansania 23,70 s
2 Farhan Farhan BruneiBrunei Brunei 24,61 s
3 Samson Samuel Opuakpo Forcados NigeriaNigeria Nigeria 24,85 s
4 Olim Kurbanov TadschikistanTadschikistan Tadschikistan 25,77 s
5 Giordan Harris MarshallinselnMarshallinseln Marshallinseln 25,81 s
6 Joshua Tibatemwa UgandaUganda Uganda 25,98 s
7 Billy-Scott Irakoze BurundiBurundi Burundi 26,36 s
8 Eloi Imaniraguha RuandaRuanda Ruanda 26,43 s

Vorlauf 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Abdoul Khadre Mbaye Niane SenegalSenegal Senegal 23,66 s
2 Meli Malani FidschiFidschi Fidschi 23,88 s
3 Maksim Inic MontenegroMontenegro Montenegro 23,88 s
4 Ahmad Attellesey LibyenLibyen Libyen 23,89 s
5 Mahfizur Rahman Sagor BangladeschBangladesch Bangladesch 23,92 s
6 Abeku Gyekye Jackson GhanaGhana Ghana 24,30 s
7 Lum Zhaveli KosovoKosovo Kosovo 24,53 s
8 Dulguun Batsaikhan MongoleiMongolei Mongolei 24,90 s

Vorlauf 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Geoffrey Robin Cheah HongkongHongkong Hongkong 22,46 s
2 Mario Todorović KroatienKroatien Kroatien 22,65 s
3 Ryan Shane IrlandIrland Irland 22,88 s
4 Cristian Quintero VenezuelaVenezuela Venezuela 22,92 s
5 Jordan Augier Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia 23,28 s
6 José Quintanilla BolivienBolivien Bolivien 23,35 s
7 Wahan Mchitarjan ArmenienArmenien Armenien 23,50 s
8 Anthony Barbar LibanonLibanon Libanon 23,77 s

Vorlauf 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Renzo Tjon-A-Joe SurinameSuriname Suriname 22,23 s NR
2 Ali Khalafalla AgyptenÄgypten Ägypten 22,25 s NR1
3 Oussama Sahnoune AlgerienAlgerien Algerien 22,27 s
4 Douglas Erasmus SudafrikaSüdafrika Südafrika 22,37 s
5 Federico Grabich ArgentinienArgentinien Argentinien 22,44 s
6 Yuri Kisil KanadaKanada Kanada 22,50 s
7 Jasper Aerents BelgienBelgien Belgien 22,61 s
1 Gleiche nationale Rekordzeit wie Tamer Ali Zinhom aus dem Jahr 1995

Vorlauf 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Yu Hexin China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 22,20 s
2 Filip Wypych PolenPolen Polen 22,23 s
3 George Bovell Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago 22,30 s
4 Alexei Brjanski RusslandRussland Russland 22,33 s
5 Ning Zetao China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 22,38 s
6 Odyssefs Meladinis GriechenlandGriechenland Griechenland 22,47 s
7 François Heersbrandt BelgienBelgien Belgien 22,58 s
8 Ziv Kalontarov IsraelIsrael Israel 22,80 s

Vorlauf 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Cameron McEvoy AustralienAustralien Australien 21,80 s
2 Wladimir Wiktorowitsch Morosow RusslandRussland Russland 21,81 s
3 Luca Dotto ItalienItalien Italien 21,87 s
4 Bradley Edward Tandy SudafrikaSüdafrika Südafrika 21,94 s
5 Shinri Shioura JapanJapan Japan 22,01 s
6 Damian Wierling DeutschlandDeutschland Deutschland 22,18 s
7 Frédérick Bousquet FrankreichFrankreich Frankreich 22,27 s
8 Paweł Juraszek PolenPolen Polen 22,50 s

Vorlauf 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Nathan Adrian Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 21,61 s
2 Anthony Ervin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 21,63 s
3 Benjamin Proud Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 21,83 s
3 Santo Condorelli KanadaKanada Kanada 21,83 s
5 Kristian Golomeev GriechenlandGriechenland Griechenland 21,93 s
6 Norbert Trandafir RumänienRumänien Rumänien 22,10 s
7 Katsumi Nakamura JapanJapan Japan 22,13 s
8 Matthew Abood AustralienAustralien Australien 22,47 s

Vorlauf 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Andrij Howorow UkraineUkraine Ukraine 21,49 s NR
2 Florent Manaudou FrankreichFrankreich Frankreich 21,72 s
3 Bruno Fratus BrasilienBrasilien Brasilien 21,93 s
4 Ítalo Manzine BrasilienBrasilien Brasilien 21,96 s
5 Simonas Bilis LitauenLitauen Litauen 22,01 s NR
6 Krisztián Takács UngarnUngarn Ungarn 22,12 s
7 Ari-Pekka Liukkonen FinnlandFinnland Finnland 22,25 s
8 Federico Bocchia ItalienItalien Italien 22,54 s

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Florent Manaudou FrankreichFrankreich Frankreich 21,32 s
2 Nathan Adrian Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 21,47 s
3 Bradley Edward Tandy SudafrikaSüdafrika Südafrika 21,80 s
4 Wladimir Wiktorowitsch Morosow RusslandRussland Russland 21,88 s
5 Santo Condorelli KanadaKanada Kanada 21,97 s
6 Kristian Golomeev GriechenlandGriechenland Griechenland 21,98 s
7 Norbert Trandafir RumänienRumänien Rumänien 21,99 s
8 Shinri Shioura JapanJapan Japan 22,18 s

Lauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Andrij Howorow UkraineUkraine Ukraine 21,46 s NR
Anthony Ervin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
3 Benjamin Proud Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 21,54 s NR
4 Bruno Fratus BrasilienBrasilien Brasilien 21,71 s
Simonas Bilis LitauenLitauen Litauen NR
6 Luca Dotto ItalienItalien Italien 21,84 s
7 Cameron McEvoy AustralienAustralien Australien 21,89 s
8 Ítalo Manzine BrasilienBrasilien Brasilien 22,05 s

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

13. August 2016, 03:44 MEZ

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Anthony Ervin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 21,40 s
2 Florent Manaudou FrankreichFrankreich Frankreich 21,41 s
3 Nathan Adrian Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 21,49 s
4 Benjamin Proud Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 21,68 s
5 Andrij Howorow UkraineUkraine Ukraine 21,74 s
6 Bruno Fratus BrasilienBrasilien Brasilien 21,79 s
Bradley Edward Tandy SudafrikaSüdafrika Südafrika
8 Simonas Bilis LitauenLitauen Litauen 22,08 s

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]