Saint-Laurent-de-Neste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Laurent-de-Neste
Sent Laurenç (de Nestés)
Wappen von Saint-Laurent-de-Neste
Saint-Laurent-de-Neste (Frankreich)
Saint-Laurent-de-Neste
Region Okzitanien
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Bagnères-de-Bigorre
Kanton La Vallée de la Barousse
Gemeindeverband Neste Barousse
Koordinaten 43° 5′ N, 0° 29′ OKoordinaten: 43° 5′ N, 0° 29′ O
Höhe 456–585 m
Fläche 10,41 km2
Einwohner 924 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km2
Postleitzahl 65150
INSEE-Code

Straße in Saint-Laurent-de-Neste

Saint-Laurent-de-Neste (okzitanisch: Sent Laurenç (de Nestés)) ist eine französische Gemeinde mit 924 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Bagnères-de-Bigorre und zum Kanton La Vallée de la Barousse (bis 2015: Kanton Saint-Laurent-de-Neste). Die Einwohner werden Saint-Laurenchais/Saint-Laurenchaises genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Laurent-de-Neste liegt rund 37 Kilometer südöstlich der Stadt Tarbes im Osten des Départements Hautes-Pyrénées an der Grenze zum Département Haute-Garonne. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Saint-Laurent-de-Neste sowie zahlreichen Weilern und Streusiedlungen. Das Dorf Saint-Laurent-de-Neste liegt nördlich der Neste. Verkehrstechnisch liegt die Gemeinde an der D938. Die A64 durchquert den Norden der Gemeinde.

Umgeben wird Saint-Laurent-de-Neste von den Nachbargemeinden Villeneuve-Lécussan (im Département Haute-Garonne) im Norden, Cuguron (im Département Haute-Garonne) im Nordosten, Saint-Paul im Osten, Montégut im Südosten, Nestier im Süden sowie Anères, Tuzaguet und Cantaous im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort taucht erstmals indirekt als de Sancto Laurencio im Jahr 1281 in den Urkunden von Bonnefont auf. Im Mittelalter lag der Ort innerhalb der Region Nébouzan, die wiederum ein Teil der Provinz Gascogne war. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum District La Barthe. Zudem lag Saint-Laurent-de-Neste von 1793 bis 2015 innerhalb des Kantons Saint-Laurent-de-Neste (1801 bis 1870 Kanton Nestier). Von 1793 bis 1801 und von 1870 bis 2015 war sie der Hauptort des Kantons. Die Gemeinde ist seit 1801 dem Arrondissement Bagnères-de-Bigorre zugeteilt. Bis 1962 war der Name der Gemeinde Saint-Laurent.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1851 1891 1931 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 1.025 1.623 1.556 767 764 806 813 930 954 912 839 880 924
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mairie (Rathaus) von Saint-Laurent-de-Neste
  • Kirche Saint-Laurent aus dem 19. Jahrhundert in Saint-Laurent-de-Neste
  • Kirche Saint-Cœur in Le Boila
  • Kulturhaus Maison du Savoir
  • Lavoir (Waschhaus) in Le Boila
  • Denkmal für die Gefallenen in Saint-Laurent-de-Neste[1]
  • Denkmal für die Gefallenen im Weiler Le Boila[2]
  • Stele für die Kämpfer der Résistance
  • zahlreiche alte Häuser aus dem 19. Jahrhundert
  • ein Wegkreuz an der D817

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Laurent-de-Neste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmal für die Gefallenen
  2. Denkmal für die Gefallenen im Weiler Le Boila