Holzheim (Aar)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Holzheim
Holzheim (Aar)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Holzheim hervorgehoben
50.3544777777788.0483027777778130Koordinaten: 50° 21′ N, 8° 3′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Diez
Höhe: 130 m ü. NHN
Fläche: 5 km²
Einwohner: 886 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 177 Einwohner je km²
Postleitzahl: 65558
Vorwahl: 06432
Kfz-Kennzeichen: EMS, DIZ, GOH
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 061
Adresse der Verbandsverwaltung: Louise-Seher-Straße 1
65582 Diez
Webpräsenz: www.holzheim.net
Ortsbürgermeister: Werner Dittmar
Lage der Ortsgemeinde Holzheim im Rhein-Lahn-Kreis
Lahnstein Lahnstein Arzbach Bad Ems Becheln Dausenau Fachbach Frücht Kemmenau Miellen Nievern Braubach Dachsenhausen Filsen Kamp-Bornhofen Osterspai Burgschwalbach Flacht Hahnstätten Kaltenholzhausen Lohrheim Mudershausen Netzbach Niederneisen Oberneisen Oberneisen Schiesheim Auel Bornich Dahlheim Dörscheid Dörscheid Kaub Kestert Lierschied Lykershausen Nochern Patersberg Prath Reichenberg (Rheinland-Pfalz) Reitzenhain (Taunus) Sankt Goarshausen Sauerthal Weisel (Rhein-Lahn-Kreis) Weyer (Rhein-Lahn-Kreis) Altendiez Aull Balduinstein Birlenbach Charlottenberg Cramberg Diez Dörnberg (Lahn) Eppenrod Geilnau Gückingen Hambach (bei Diez) Heistenbach Hirschberg (Rhein-Lahn-Kreis) Holzappel Holzheim (Aar) Horhausen (Nassau) Isselbach Langenscheid Laurenburg Scheidt (Rhein-Lahn-Kreis) Steinsberg (Rheinland-Pfalz) Wasenbach Allendorf (Rhein-Lahn-Kreis) Berghausen (Einrich) Berndroth Biebrich (bei Katzenelnbogen) Bremberg (Rhein-Lahn-Kreis) Dörsdorf Ebertshausen Eisighofen Ergeshausen Gutenacker Herold (Rheinland-Pfalz) Katzenelnbogen Klingelbach Kördorf Mittelfischbach Niedertiefenbach Oberfischbach Reckenroth Rettert Roth (Rhein-Lahn-Kreis) Schönborn (Rhein-Lahn-Kreis) Attenhausen Dessighofen Dienethal Dornholzhausen (Rhein-Lahn-Kreis) Geisig Hömberg Lollschied Misselberg Nassau (Lahn) Obernhof Oberwies Pohl (Nassau) Pohl (Nassau) Schweighausen Seelbach (Nassau) Singhofen Sulzbach (Rhein-Lahn-Kreis) Weinähr Winden (Nassau) Zimmerschied Zimmerschied Berg (Taunus) Bettendorf (Taunus) Bogel Buch (Taunus) Diethardt Ehr Endlichhofen Eschbach (bei Nastätten) Gemmerich Hainau Himmighofen Holzhausen an der Haide Hunzel Kasdorf Kehlbach (Rheinland-Pfalz) Lautert Lipporn Marienfels Miehlen Nastätten Nastätten Niederbachheim Niederwallmenach Oberbachheim Obertiefenbach (Taunus) Oberwallmenach Oelsberg Rettershain Ruppertshofen (Rhein-Lahn-Kreis) Strüth Strüth Weidenbach (Taunus) Welterod Winterwerb Hessen Landkreis Mainz-Bingen Rhein-Hunsrück-Kreis Landkreis Mayen-Koblenz Westerwaldkreis Koblenz Landkreis Mayen-KoblenzKarte
Über dieses Bild
Kriegergedächtniskapelle

Holzheim ist eine Ortsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Diez an und liegt im Dreieck mit den Städten Diez und Limburg an der Lahn.

Geographie[Bearbeiten]

Holzheim liegt an der Aar 3 km südöstlich von Diez und 4 km südlich von Limburg an der Lahn an der Grenze zu Hessen.

Klima[Bearbeiten]

Der Jahresniederschlag beträgt 692 mm. Die Niederschläge liegen im mittleren Drittel der in Deutschland erfassten Werte. An 38 % der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes werden niedrigere Werte registriert. Der trockenste Monate ist der September, die meisten Niederschläge fallen im Juni. Im Juni fallen 1,6 mal mehr Niederschläge als im September. Die Niederschläge variieren kaum und sind sehr gleichmäßig übers Jahr verteilt. An nur 7 % der Messstationen werden niedrigere jahreszeitliche Schwankungen registriert.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf Holzheim wird im Jahr 772 zum ersten Mal schriftlich in einer Schenkungsurkunde erwähnt, die sich jetzt im Münchener Staatsarchiv befindet.[2] Die Burg Ardeck wurde erstmals 1395 erwähnt, erbaut von dem Grafen Adolph von Diez und Nassau. Der Ort Holzheim war Teil der Grafschaft Diez. Ab 1806 war der Ort Teil des Herzogtums Nassau, das 1866 von Preußen annektiert wurde. Seit 1946 ist der Ort Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

Religionen[Bearbeiten]

Holzheim ist der römisch-katholischen Pfarrei Herz-Jesu in Diez zugeordnet und gehört mit ihr zum pastoralen Raum Diez, welcher selbst wiederum dem Bezirk Limburg im Bistum Limburg eingegliedert ist.

Auf evangelischer Seite ist der Ort der Kirchengemeinde Flacht im Dekanat Diez der Propstei Süd-Nassau in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zugehörig.

Die Kriegergedächtniskapelle auf dem Friedhof von Holzheim ist ein denkmalgeschützter Bau auf Basis eines romanischen Chors einer untergegangenen Kirche.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Holzheim besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden. 2004 fand eine Mehrheitswahl statt.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[3]

Wahl CDU WGR 1 WGR 2 FWG Gesamt
2014 10 2 12 Sitze
2009 1 2 9 12 Sitze
2004 Mehrheitswahl 12 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Holzheim e.V.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten]

Seit 20. Juli 1988 besteht eine kommunale Partnerschaft mit dem Sektor Birembo in Ruanda, der seit einer Verwaltungsgebietsreform Anfang 2006 zum Sektor Rambura gehört.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Freizeit[Bearbeiten]

Der Aartalradweg und der Wanderweg Aar-Höhenweg verlaufen durch Holzheim.

Bauwerke[Bearbeiten]

Burgruine Ardeck bei Holzheim

Auf einer Anhöhe, das Aartal und das Dorf überblickend, befindet sich die Burgruine Ardeck, die alle zwei Jahre Schauplatz der „Ardeck Burgfestspiele“ ist.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Holzheim

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Holzheim ist eine ländliche Wohngemeinde.

Verkehr[Bearbeiten]

Die B 54 führt in Nord-Süd-Richtung nach Diez und Limburg an der Lahn westlich an Holzheim vorbei. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle ist Limburg Süd an der A 3.

Holzheim ist mit der Buslinie 284 des Verkehrsverbunds Rhein-Mosel, die Holzheim mit Diez und Limburg an der Lahn verbindet, an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Im Dezember 2014 soll die Aartalbahn auf dem Streckenabschnitt von Limburg nach Zollhaus für den öffentlichen Personennahverkehr mit einem Stundentakt reaktiviert werden. Holzheim erhält dann den Planungen nach erstmals einen Haltepunkt, der den Ort in wenigen Minuten mit Diez und Limburg verbindet.[4] Der nächstgelegene ICE-Fernbahnhof ist der Bahnhof Limburg Süd.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Holzheim (Aar) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31. Dezember 2013 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. 1200 Jahre Holzheim. 772 - 1972. Beiträge zur 1200-jährigen Geschichte des Dorfes. Holzheim, Gemeinde, 1972. 230 S.
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  4. Beschluss des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz-Nord (PDF; 149 kB)