Holzhausen an der Haide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Holzhausen an der Haide
Holzhausen an der Haide
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Holzhausen an der Haide hervorgehoben
50.2208333333337.9111111111111400Koordinaten: 50° 13′ N, 7° 55′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Nastätten
Höhe: 400 m ü. NHN
Fläche: 8,47 km²
Einwohner: 1186 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 140 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56357
Vorwahl: 06772
Kfz-Kennzeichen: EMS, DIZ, GOH
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 060
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstraße 1
56355 Nastätten
Webpräsenz: www.gemeinde-holzhausen.de
Ortsbürgermeister: Frank Hofmann
Lage der Ortsgemeinde Holzhausen an der Haide im Rhein-Lahn-Kreis
Lahnstein Lahnstein Arzbach Bad Ems Becheln Dausenau Fachbach Frücht Kemmenau Miellen Nievern Braubach Dachsenhausen Filsen Kamp-Bornhofen Osterspai Burgschwalbach Flacht Hahnstätten Kaltenholzhausen Lohrheim Mudershausen Netzbach Niederneisen Oberneisen Oberneisen Schiesheim Auel Bornich Dahlheim Dörscheid Dörscheid Kaub Kestert Lierschied Lykershausen Nochern Patersberg Prath Reichenberg (Rheinland-Pfalz) Reitzenhain (Taunus) Sankt Goarshausen Sauerthal Weisel (Rhein-Lahn-Kreis) Weyer (Rhein-Lahn-Kreis) Altendiez Aull Balduinstein Birlenbach Charlottenberg Cramberg Diez Dörnberg (Lahn) Eppenrod Geilnau Gückingen Hambach (bei Diez) Heistenbach Hirschberg (Rhein-Lahn-Kreis) Holzappel Holzheim (Aar) Horhausen (Nassau) Isselbach Langenscheid Laurenburg Scheidt (Rhein-Lahn-Kreis) Steinsberg (Rheinland-Pfalz) Wasenbach Allendorf (Rhein-Lahn-Kreis) Berghausen (Einrich) Berndroth Biebrich (bei Katzenelnbogen) Bremberg (Rhein-Lahn-Kreis) Dörsdorf Ebertshausen Eisighofen Ergeshausen Gutenacker Herold (Rheinland-Pfalz) Katzenelnbogen Klingelbach Kördorf Mittelfischbach Niedertiefenbach Oberfischbach Reckenroth Rettert Roth (Rhein-Lahn-Kreis) Schönborn (Rhein-Lahn-Kreis) Attenhausen Dessighofen Dienethal Dornholzhausen (Rhein-Lahn-Kreis) Geisig Hömberg Lollschied Misselberg Nassau (Lahn) Obernhof Oberwies Pohl (Nassau) Pohl (Nassau) Schweighausen Seelbach (Nassau) Singhofen Sulzbach (Rhein-Lahn-Kreis) Weinähr Winden (Nassau) Zimmerschied Zimmerschied Berg (Taunus) Bettendorf (Taunus) Bogel Buch (Taunus) Diethardt Ehr Endlichhofen Eschbach (bei Nastätten) Gemmerich Hainau Himmighofen Holzhausen an der Haide Hunzel Kasdorf Kehlbach (Rheinland-Pfalz) Lautert Lipporn Marienfels Miehlen Nastätten Nastätten Niederbachheim Niederwallmenach Oberbachheim Obertiefenbach (Taunus) Oberwallmenach Oelsberg Rettershain Ruppertshofen (Rhein-Lahn-Kreis) Strüth Strüth Weidenbach (Taunus) Welterod Winterwerb Hessen Landkreis Mainz-Bingen Rhein-Hunsrück-Kreis Landkreis Mayen-Koblenz Westerwaldkreis Koblenz Landkreis Mayen-KoblenzKarte
Über dieses Bild

Holzhausen an der Haide ist eine Ortsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Nastätten an.

Geographie[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Holzhausen liegt an der Kreuzung der Bundesstraße 260 und der Bundesstraße 274 zwischen Wiesbaden und Koblenz und gehört zum Taunus. Zur Gemeinde gehört auch der Wohnplatz „An der Bäderstraße“.[2]

Nachbargemeinden sind: Obertiefenbach, Rettert, Heidenrod in Hessen (Ortsteil Martenroth), Buch und Miehlen.

Klima[Bearbeiten]

Der Jahresniederschlag beträgt 693 mm. Die Niederschläge liegen im mittleren Drittel der in Deutschland erfassten Werte. An 39 % der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes werden niedrigere Werte registriert. Der trockenste Monate ist der September, die meisten Niederschläge fallen im Juni. Im Juni fallen 1,9 mal mehr Niederschläge als im September. Die Niederschläge variieren mäßig. An 63 % der Messstationen werden niedrigere jahreszeitliche Schwankungen registriert.

Geschichte[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Holzhausen an der Haide besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU FWG Gesamt
2014 4 4 8 16 Sitze
2009 4 6 6 16 Sitze
2004 4 6 6 16 Sitze
  • FWG = 1. Freie Wähler Gruppe in der Gemeinde Holzhausen e.V.

Bürgermeister[Bearbeiten]

Um 1250 wird für Holzhausen an der Haide ein gewisser Helwig genannt, der in Holzhausen das Amt des Schultheißen ausübte. Dann sind erst wieder seit dem 17. Jahrhundert Bürgermeister der Gemeinde bekannt. Um 1694 wird Cornelius Bereß als Bürgermeister genannt, um 1711 dann in gleicher Funktion Johann Jacob Fuhr. Einige Jahre später schein Carl Caspar Burger das Amt übernommen zu haben und es dann bis 1748 ausgefüllt zu haben. Hierbei darf allerdings das Amt der Bürgermeisters nicht mit dem heutigen Amt des Bürgermeisters verwechselt werden.

Ab 1800 sind dann die Bürgermeister kontinuierlich bekannt. So war Peter Pitz Bürgermeister in Holzhausen bis 1824, er hatte das Amt 1798 übernommen. Sein Nachfolger wurde Peter Bingel, der bis 1836 im Amt blieb. Johann Philipp Minor folgte 1836 und war bis 1892 also fast 50 Jahre Bürgermeister in Holzhausen an der Haide.

Seit 1900 waren folgende Personen Bürgermeister in Holzhausen an der Haide:

  • 1892 bis 1902 Adolf Minor, Posthalter
  • 1902 bis 1909 Heinrich Haxel
  • 1909 bis 1923 August Sarius
  • 1923 bis 1934 Robert Bremser
  • 1934 bis 1945 Theodor Kurz
  • 1945 bis 1948 Wilhelm Gemmer
  • 1948 bis 1970 Karl Adolf Fuhr
  • 1970 bis 1974 Wilhelm Kröck
  • 1974 bis 1984 Helmut Färber
  • 1984 bis 1990 Horst Schmidt
  • 1990 bis 1992 Erhard Debusmann als 1. Beigeordneter
  • 1992 bis 1993 Bernd Gilles
  • 1993 bis 1994 Erhard Debusmann als 1. Beigeordneter
  • 1994 bis 1999 Erhard Debusmann
  • 1999 bis 2003 Hans Wagener
  • seit 2003 Frank Hofmann

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten]

Bereits seit 1978 besteht eine Partnerschaft mit Holzhausen bei Buchloe in Bayern. Die Partnerschaft und die Verbindung zwischen beiden Gemeinden wird immer wieder durch gegenseitige Besuche der Gemeinderepräsentanten und auch der Bürger erneuert und aufrechterhalten.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kulturdenkmäler[Bearbeiten]

Kastell Holzhausen - Apsidenförmiges Sacellum der Principia

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören noch gut erhaltene Reste des römischen Kastells Holzhausen. Der daran vorbeilaufende Obergermanische Limes wird von einem Wanderweg begleitet. Am 15. Juli 2005 wurde von der UNESCO auch dieses Bodendenkmal in Deutschland in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Holzhausen an der Haide

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Alljährlich wird am dritten Wochenende im September ein Heimatfest durchgeführt.
    An dieser Veranstaltungen beteiligen sich die ortsansässigen Vereine und organisieren drei Tage „happyning“.
  • Adventsmarkt:
    Am Samstag vor dem ersten Advent findet ein großer Adventsmarkt im Zentrum der Gemeinde „an der Linde“ statt.
  • Fußball:
    Ende Juli findet das Fußball-Seniorenturnier um den Wanderpokal der Verbandsgemeinde Nastätten statt. Veranstalter ist die Fußballabteilung des TuS Holzhausen.
  • Schwimmen:
    Einmal im Jahr wird ein Schwimmbadfest mit Livemusik und Nachtschwimmen durchgeführt.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Ansässige Unternehmen[Bearbeiten]

Bereits 1960 baute die Firma Klöckner Moeller ein Schaltgeräte-Werk in Holzhausen. Seither ist dieser Betrieb der größte Arbeitgeber der Gemeinde. Im April 2008 wurde das Werk von dem US-Konzern Eaton übernommen.

Seit 1927 nimmt die Firma Spedition Schneider Transportaufträge entgegen und ist zum führenden Speditionsdienstleister im Rhein-Lahn-Kreis aufgestiegen.

Auf eine über 100-jährige Geschichte im Bereich Orthopädie, Sanitätshaus und Schuhmode blickt die Firma Debusmann GmbH.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Geburtshaus von Nicolaus August Otto. Im Erdgeschoss befindet sich das Museum und in der ersten Etage die Ortsgemeindeverwaltung

Zu den öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde gehören:

  • Der „Nicolaus-August-Otto-Kindergarten“
  • Das „Nicolaus-August-Otto-Museum“
  • Ein beheiztes Waldschwimmbad, zwei Kinderspielplätze, ein Bolzplatz, sowie ein Sportplatz.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Holzhausen an der Haide führen die Bundesstraßen B260 und B274.

Der Rhein-Lahn-Kreis ist Mitglied im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM), dessen ÖPNV-Tarifgebiet einen großen Teil des nördlichen Rheinland-Pfalz umfasst.

Durch den Ort führt der Deutsche Limes-Radweg. Dieser folgt dem Obergermanisch-Raetischen Limes über 818 km von Bad Hönningen am Rhein nach Regensburg an der Donau.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Holzhausen an der Haide – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31. Dezember 2013 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile, Seite 44 (PDF; 2,3 MB)
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen