Automobil-Bauerei Clou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automobil-Bauerei Clou Alfred Karfunkel
Rechtsform k. A.
Gründung 1906
Auflösung 1908
Sitz Berlin-Charlottenburg
Leitung Alfred Karfunkel
Branche Automobilhersteller

Automobil-Bauerei Clou war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfred Karfunkel gründete 1906 das Unternehmen. Firmensitz war Rüstern-Allee 24 in Berlin-Charlottenburg-Westend. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Cloumobil. 1908 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Modell war ein Dreirad. Ein Elektromotor trieb das einzelne Vorderrad an. Die Höchstgeschwindigkeit war mit 25 km/h angegeben, und die Reichweite mit 80 bis 90 km. Die offene Karosserie bot Platz für vier Personen. Der Preis betrug 3500 Mark.

Das andere Modell war mit einem Benzinmotor ausgestattet. Das Fahrzeug verfügte über einen Vierzylindermotor mit Magnetzündung und ein Dreiganggetriebe. Der Preis betrug komplett mit Karosserie 6000 Mark.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 1 A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)