Reissig Automobil Werke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Reissig Automobil Werke (RAW), Tochterfirma der Siegfried-Werke Arno Kohl-Krügel, waren ein deutscher Automobilhersteller, der von 1913 bis 1914 in Reißig (heute ein Stadtteil von Plauen) ansässig war.

Unter den Handelsnamen RAW, Reissig und Siegfried entstanden Personen- und Lieferwagen mit 9/26-PS-Vierzylindermotor. Aus 2,25 l Hubraum schöpfte der Motor eine Leistung von 26 PS (19 kW).

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Produktion nicht mehr aufgenommen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Halwart Schrader: Deutsche Autos 1886–1920. 1. Auflage. Motorbuch Verlag Stuttgart (2002). ISBN 3--613-02211-7. Seite 335