Progress Motoren- & Apparatebau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Progress Motoren- & Apparatebau GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1900
Auflösung 1914
Sitz Berlin-Charlottenburg, Deutschland
Leitung Paul Schauer
Branche Kraftfahrzeughersteller

Progress Motoren- & Apparatebau GmbH war ein deutscher Hersteller von Motorrädern und Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Schauer, der bereits 1898 ein Motorrad konstruiert hatte, gründete 1900 zusammen mit einigen Partnern das Unternehmen in Berlin-Charlottenburg zur Produktion von Motorrädern. Später entstanden auch Automobile. Der Markenname lautete Progress. 1902 endete die Automobilproduktion. 1914 schloss das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Serienmodell des Motorrads basierte auf dem Entwurf von 1898. Einbaumotoren von Fafnir und Zédel sorgten für den Antrieb. Die vierrädrigen Automobilen entstanden teilweise aus Motorradteilen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]