Allgemeine Motorwagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allgemeine Motorwagen GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1897
Auflösung 1898
Auflösungsgrund Umwandlung in Motorfahrzeug- und Motorenfabrik Berlin
Sitz Berlin
Leitung Adolf Altmann
Branche Automobilhersteller

Die Allgemeine Motorwagen GmbH war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Konsortium von Rüstungsindustriellen, zu denen Heinrich Ehrhardt, Emil Rathenau und Frederick Richard Simms gehörten, übernahm 1897 die Maschinenfabrik von Adolf Altmann, die seit 1879 Stationärmotoren für die Landwirtschaft herstellte. Das Unternehmen aus Berlin stellte weiterhin Stationärmotoren her, begann aber auch mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete AMG. 1898 endete die Produktion. Die Motorfahrzeug- und Motorenfabrik Berlin übernahm das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge verfügten wahlweise über einen Benzin- oder einen Elektromotor. Dazu wurden teilweise Patentrechte der Daimler-Motoren-Gesellschaft verwendet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8