Hammonia Fahrradfabrik A. H. Ueltzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hammonia Fahrradfabrik A. H. Ueltzen
Hammonia Fahrrad-Fabrik und Metallwaren-Manufaktur von A. H. Ueltzen
Rechtsform
Gründung 1894
Auflösung ?
Sitz Hamburg, Deutschland
Leitung A. H. Ueltzen
Branche Fahrradhersteller, Automobilhersteller, Nähmaschinenhersteller

Anzeige aus dem Jahr 1904

Hammonia Fahrradfabrik A. H. Ueltzen war ein deutscher Hersteller von Fahrrädern, Automobilen und Nähmaschinen mit Sitz in Hamburg.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1894 zur Produktion von Fahrrädern gegründet. Zwischen 1900 und 1902 entstanden auch Automobile.[1] Der Markenname lautete Hammonia. 1904 bot das Unternehmen noch Fahrräder an.

Motorfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige motorisierte Modell war ein Dreirad. Der luftgekühlte Einzylindermotor kam vermutlich von De Dion-Bouton und war im Heck montiert.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hammonia Fahrradfabrik A. H. Ueltzen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Hammonia.