Record (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationale Automobil-Centrale Dr. Mengers & Bellmann
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1904
Auflösung 1908
Sitz Berlin
Branche Automobilhersteller

Record war eine deutsche Automarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Internationale Automobil-Centrale Dr. Mengers & Bellmann aus Berlin übernahm 1904 die Internationale Automobilzentrale Jeannin & Co.[1] Im Frühjahr 1905 begann die Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete Record.[1][2] Eine Quelle nennt fälschlicherweise den Markennamen Rekord.[3] Das Unternehmen nahm 1905 und 1906 an den Herkomer-Konkurrenzen[1][3] sowie 1906 an der Berliner Automobilausstellung[2] teil. 1907[1] oder 1908[2][3] endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen bezog Fahrgestelle von der Société Gladiator.[1] Die Einbaumotoren kamen von Argus und Aster.[1] Zur Wahl standen Ein-, Zwei-, Vier- und Sechszylindermotoren.[1] Die Motorleistung betrug zwischen 8 und 80 PS.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 3 P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Ulrich Kubisch: Deutsche Automarken von A–Z, VF Verlagsgesellschaft, Mainz 1993, ISBN 3-926917-09-1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Linz und Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c Kubisch: Deutsche Automarken von A–Z.
  3. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.