Bolsenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolsenheim
Wappen von Bolsenheim
Bolsenheim (Frankreich)
Bolsenheim
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Erstein
Koordinaten 48° 25′ N, 7° 37′ OKoordinaten: 48° 25′ N, 7° 37′ O
Höhe 152–157 m
Fläche 4,35 km²
Einwohner 476 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 109 Einw./km²
Postleitzahl 67150
INSEE-Code

Mairie Bolsenheim

Bolsenheim ist eine Gemeinde mit 476 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass in Frankreich. Sie ist ein Mitglied der Communauté de communes du Pays d’Erstein.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kleine Dorf liegt von Ackerland umgeben zwischen Schaeffersheim und Uttenheim.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bolsenheim besaß eine Burg. Ein Peter von Bolsenheim gehörte zu den in der Schlacht von Sempach den Schweizern unterlegenen Rittern und fand hier den Tod.[1] Die Burg war im 18. Jahrhundert Bestandteil des damals zur Landgrafschaft Hessen-Darmstadt gehörenden Amtes Wolfisheim.[2]

Bevölkerungsentwicklung

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2013
290 304 370 438 425 431 426 476

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bolsenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe: hier.
  2. Friedrich Knöpp: Territorialbestand der Grafschaft Hanau-Lichtenberg hessen-darmstädtischen Anteils. [maschinenschriftlich] Darmstadt 1962. [Vorhanden in Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Signatur: N 282/6], S. 20.