Maisonsgoutte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maisonsgoutte
Wappen von Maisonsgoutte
Maisonsgoutte (Frankreich)
Maisonsgoutte
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Mutzig
Gemeindeverband Communauté de communes de la Vallée de Villé
Koordinaten 48° 21′ N, 7° 16′ OKoordinaten: 48° 21′ N, 7° 16′ O
Höhe 285–820 m
Fläche 4,87 km2
Einwohner 805 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 165 Einw./km2
Postleitzahl 67229
INSEE-Code

Blick auf Maisonsgoutte

Maisonsgoutte (deutsch Meisengut oder Meisengott) ist eine französische Gemeinde mit 805 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) in den Nordvogesen im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist einer der Grenzorte des alemannischen Dialektraums. Zum Gemeindegebiet gehört auch der Ortsteil Wagenbach.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuerst wurde der Ort als Dyezelbach bzw. Thieselbach erwähnt. Dann heißt es in den Quellen Hüszelbach und im 14. Jahrhundert Hisselbach. Das entspricht in heutiger Schreibung Häuselbach und damit der Bedeutung des französischen Namens Maisonsgoutte (‚Häuser‘-‚Bach‘). Meisengut und Meisengott sind morphologische Rückübertragungen aus dem Französischen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2012
814 828 828 812 789 776 888 808

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maisonsgoutte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien