Hilsenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilsenheim
Wappen von Hilsenheim
Hilsenheim (Frankreich)
Hilsenheim
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Sélestat
Gemeindeverband Ried de Marckolsheim
Koordinaten 48° 17′ N, 7° 34′ OKoordinaten: 48° 17′ N, 7° 34′ O
Höhe 160–168 m
Fläche 19,91 km²
Einwohner 2.618 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 131 Einw./km²
Postleitzahl 67600
INSEE-Code
Website http://www.hilsenheim.fr/

Die französische Gemeinde Hilsenheim liegt im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie hat 2618 Einwohner (Stand 1. Januar 2014).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlettstatt liegt etwa zehn Kilometer südwestlich und der Großraum Straßburg 40 Kilometer nördlich. Zehn Kilometer östlich verläuft der Rhein und damit die Grenze zu Deutschland. Die Nachbargemeinden sind Witternheim, Bindernheim und Wittisheim im Osten, Muttersholtz im Süden, Ebersmunster im Westen und Kogenheim, Sermersheim und Rossfeld im Norden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Hilsenheim als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Schlettstadt im Bezirk Unterelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
1.905[1] 1.656 1.666 1.933 1.890 1.788 1.980 2.362 2.575

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hilsenheim haben sich Industrie, die Transportbranche und Landwirtschaftsbetriebe angesiedelt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hilsenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Schlettstadt