COVID-19-Pandemie auf den Färöern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die COVID-19-Pandemie tritt auf den Färöern seit März 2020 als Teil der weltweiten COVID-19-Pandemie auf. Ursache der Erkrankung ist der Erreger SARS-CoV-2. Der erste Fall wurde am 4. März 2020 bekanntgegeben. Am 8. Mai wurde die Pandemie auf den Färöern für beendet erklärt. Erst Ende Juli traten einige weitere Fälle auf, die in einer zweiten Welle im August resultierten. Während einer dritten Welle im Dezember 2020 kam es Anfang Januar 2021 erstmals zu einem Todesfall durch Corona.

Verlauf und Maßnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Fall auf den zu Dänemark gehörenden Färöern trat am 4. März 2020 auf. Der Mann aus der Umgebung um Tórshavn hatte sich auf einem Kongress in Paris angesteckt und war bereits am 24. Februar auf die Färöer zurückgekehrt.[1] Zwei Tage später wurde ein weiterer Krankheitsfall einer aus Norditalien zurückgekehrten Person festgestellt.[2] Am 13. März wurde eine weitere Person positiv getestet, die sich in Dänemark angesteckt hatte.[3] Am 14. März stieg die Zahl der positiv Getesteten auf neun Personen, wobei sich erstmals wohl auch Personen untereinander angesteckt hatten.[4] Da eine der Personen in einem Kindergarten arbeitet, wurden über 100 Personen in Quarantäne gesetzt. Die Schulen wurden für zwei Wochen geschlossen, Heimarbeit wurde angeordnet und Menschenansammlungen wurden verboten. Durch die Grenzschließungen Dänemarks wurden auch Flugverbindungen zwischen den Färöern und Norwegen, Island, Schottland und Frankreich ausgesetzt. Die Flugverbindungen nach Dänemark sollten vorrangig dem Krankentransport dienen.[5]

Bis zum 18. März stieg die Zahl der positiv Getesteten auf 58 Personen.[6] Am 22. März überschritt die Zahl die Infizierten die Marke von 100 Personen. Ab Ende März verlangsamte sich die Infektionskurve stark. Am 7. April wurde der vorerst letzte Fall gemeldet.[7] Am 22. April wurden zwei weitere Fälle bekannt, bevor die Inseln am 8. Mai für fallfrei erklärt werden konnten.[8]

Erstmals seit zweieinhalb Monaten wurde am 5. Juli eine einreisende Person positiv getestet, aber nur zwei Tage später konnte das Virus bei ihr nicht mehr nachgewiesen werden.[9] Am 19. Juli wurden drei Mitglieder einer einreisenden Familie ebenfalls positiv getestet.[10] Etwa eine Woche später stieg die Zahl stark an, als rund zwei Dutzend Besatzungsmitglieder des russischen Fischereischiffs Karelia in Klaksvík positiv getestet wurden, wobei zwei Mitglieder ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Keine der Personen hatte jedoch Kontakt mit der Bevölkerung.[11] Einige Tage später stieg die Zahl erneut durch elf infizierte Besatzungsmitglieder der litauischen Frachtschiffs Cassiopeia in Ánirnar.[12]

Anfang August trat erstmals seit Monaten wieder eine Übertragung des Virus innerhalb der Bevölkerung auf, die sich wahrscheinlich während der Ólavsøka ereignet hatte.[13] In der folgenden Woche wurden rund einhundert Personen positiv getestet.[14] Ende August wurde mehrere Tage lang kein neuer Fall festgestellt, während ein großer Teil der Infizierten Besatzungsmitglieder des russischen Schiffs Jantarny waren,[15] wo am 24. August in Kollafjørður 29 Personen positiv getestet worden waren, die wie bei der Karelia ebenfalls nicht an Land waren.[16] Nachdem Anfang September einige Personen am Flughafen positiv getestet worden waren, traten auch wieder einige Fälle innerhalb der Bevölkerung auf. Bis in die dritte Septemberwoche wurden fast 120.000 Tests vorgenommen, was mehr als dem Doppelten der färöischen Einwohnerzahl entspricht.[17]

Im Dezember begann eine dritte Welle. Am 30. Dezember 2020 wurde mit der Krankenschwester Gunnrið Joensen die erste Person auf den Färöern geimpft.[18] Am 6. Januar 2021 kam es erstmals zu einem coronabedingten Todesfall auf den Färöern, als ein vorerkrankter 68-jähriger Mann im Krankenhaus verstarb.[19] Am 7. Januar waren bereits 902 Personen geimpft, was 1,7 % der Bevölkerung entspricht,[20] am 14. Januar waren es 1712 (3,2 %).[21]

Geografische Verteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Syslur der Färöer
Region Fälle
Norðoyggjar 60
Eysturoy 62
Norðstreymoy 24
Suðurstreymoy 350
Vágar 32
Sandoy 8
Suðuroy 22
Ausländer 92
Insgesamt 650
Stand: 20. Januar 2021[22]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestätigte Infizierte auf den Färöern nach Daten der WHO. Oben kumuliert, unten Tageswerte[23]
Bestätigte Todesopfer auf den Färöern nach Daten der WHO. Oben kumuliert, unten Tageswerte[23]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Diagrams about the COVID-19 pandemic in Faroe Islands – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Færøerne bekræfter første tilfælde af coronavirus in der Jyllands-Posten
  2. Enn ein føroyingur fingið coronavirus bei kvf.fo
  3. Coronavirus: Ein føroyingur aftrat smittaður bei kvf.fo
  4. Níggju føroyingar eru nú smittaðir bei kvf.fo
  5. Ni smittede: Færøerne lukkes ned in der Sermitsiaq
  6. 58 føroyingar eru smittaðir bei kvf.fo
  7. 10. dagurin uttan staðfesta smittu bei kvf.fo
  8. Efter 187 smittede: Færøerne er coronakvit in der Sermitsiaq
  9. Smittaða fólkið staðfest frískt bei kvf.fo
  10. Tríggir nýggir tilburðir bei kvf.fo
  11. 23 koronatilburðir umborð á russiskum skipi bei kvf.fo
  12. 11 smittutilburðir á Cassiopeia bei kvf.fo
  13. Tveir nýggir tilburðir staðfestir í Føroyum bei kvf.fo
  14. Nú hava 99 fingið staðfest koronu bei kvf.fo
  15. Eingin tilburður í eina viku bei kvf.fo
  16. Vil hava loftbrúgv til Russlands bei kvf.fo
  17. 11 smittutilburðir aftrat bei kvf.fo
  18. Gunnrið fekk fyrsta prikið bei kvf.fo
  19. Fyrsti føroyingur deyður við koronu bei kvf.fo
  20. Tríggir tilburðir í gjár - 900 fólk eru koppsett bei kvf.fo
  21. 1712 fólk koppsett fyri koronu bei kvf.fo
  22. Statistiken bei corona.fo
  23. a b WHO Coronavirus Disease (COVID-19) Dashboard; oben rechts auf der Seite ist ein Link zum Download der Daten im CSV-Format