Fechtweltmeisterschaften 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 52. Fechtweltmeisterschaft fand vom 10. bis 13. Juni 2004 in New York statt. Die Vereinigten Staaten waren damit nach 1958 und 1989 zum dritten Mal Gastgeber einer Fechtweltmeisterschaft. Da im selben Jahr in Athen die Olympischen Sommerspiele stattfanden, wurden lediglich die beiden nichtolympischen Mannschaftswettbewerbe im Damenflorett und im Damensäbel ausgetragen.

Eingebettet waren die Wettkämpfe in eine Weltcupveranstaltung. Als Austragungsort diente das Hunter College. Die Finalkämpfe fanden im Tanzsaal des historischen Roosevelt Hotels statt. An den beiden Turnieren nahmen Sportlerinnen aus 13 Nationen teil.

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 ItalienItalien Italien Margherita Granbassi,
Giovanna Trillini,
Valentina Vezzali,
Elisa Di Francisca
2 RumänienRumänien Rumänien Laura Badea,
Roxana Scarlat,
Cristina Stahl
3 PolenPolen Polen Sylwia Gruchała,
Anna Rybicka,
Magdalena Mroczkiewicz,
Małgorzata Wojtkowiak
4 UngarnUngarn Ungarn  
5 RusslandRussland Russland  
6 DeutschlandDeutschland Deutschland  
7 FrankreichFrankreich Frankreich  
8 JapanJapan Japan  
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich  
11 KanadaKanada Kanada  

Datum: 11. Juni 2004

Turnierplan

  Halbfinale     Finale
                 
   
  ItalienItalien  Italien 45  
  UngarnUngarn  Ungarn 27      
      ItalienItalien  Italien 42
        RumänienRumänien  Rumänien 28
  RumänienRumänien  Rumänien 45      
  PolenPolen  Polen 40      
  Gefecht um Bronze
   
  PolenPolen  Polen 44
  UngarnUngarn  Ungarn 42

Säbel, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 RusslandRussland Russland Sofja Welikaja,
Jekaterina Fedorkina,
Jelena Netschajewa
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Emma Baratta,
Emily Jacobson,
Sada Jacobson,
Mariel Zagunis
3 FrankreichFrankreich Frankreich Anne-Lise Touya,
Léonore Perrus,
Cécile Argiolas
4 RumänienRumänien Rumänien  
5 PolenPolen Polen  
6 ItalienItalien Italien  
7 UngarnUngarn Ungarn  
8 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China  
9 DeutschlandDeutschland Deutschland  
10 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan  
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich  
12 JapanJapan Japan  
13 KanadaKanada Kanada  

Datum: 11. Juni 2004

Turnierplan

  Halbfinale     Finale
                 
   
  RusslandRussland  Russland 45  
  FrankreichFrankreich  Frankreich 42      
      RumänienRumänien  Russland 45
        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 43
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 45      
  RumänienRumänien  Rumänien 31      
  Gefecht um Bronze
   
  FrankreichFrankreich  Frankreich 44
  RumänienRumänien  Rumänien 39