Fechtweltmeisterschaften 1978

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 29. Fechtweltmeisterschaft fand 1978 in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg statt. Es wurden acht Wettbewerbe ausgetragen, sechs für Herren und zwei für Damen.

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich FRA Didier Flament
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Alexander Romankow
3 Deutschland BRBR Deutschland FRG Harald Hein

Florett, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Polen 1944Polen Polen Bogusław Zych,
Adam Robak,
Arkadiusz Godel,
Marian Sypniewski,
Leszek Martewicz
2 FrankreichFrankreich Frankreich Didier Flament,
Frédéric Pietruszka,
Bruno Boscherie,
Philippe Bonnin,
Pascal Jolyot
3 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Alexander Romankow,
Wladimir Smirnow,
Wladimir Denissow,
Wladimir Lapizki

Degen, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutschland BRBR Deutschland FRG Alexander Pusch
2 FrankreichFrankreich FRA Philippe Riboud
3 SchwedenSchweden SWE Hans Jacobson

Degen, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Ungarn 1957Ungarn Ungarn Csaba Fenyvesi,
Ernő Kolczonay,
Jenő Pap,
István Osztrics,
Győző Kulcsár
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Boris Lukomski,
Aschot Karagjan,
Leonid Dunajew,
Alexander Abuschachmetow,
Hondogo Valerij
3 SchwedenSchweden Schweden Johan Harmenberg,
Rolf Edling,
Göran Malkar,
Hans Jacobson

Säbel, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Wiktor Krowopuskow
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Michail Burzew
3 ItalienItalien ITA Michele Maffei

Säbel, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Ungarn 1957Ungarn Ungarn Imre Gedővári,
Pál Gerevich,
Ferenc Hammang,
Zoltán Nagyházi,
György Nébald
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Michail Burzew,
Wladimir Naslymow,
Nikischin,
Wiktor Baschenow,
Wiktor Krowopuskow
3 ItalienItalien Italien Michele Maffei,
Angelo Arcidiacono,
Mario Aldo Montano,
Gianfranco Dalla Barba

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Walentina Sidorowa
2 TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH Katarína Ráczová-Lokšová
3 Deutschland BRBR Deutschland FRG Cornelia Hanisch

Florett, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Olga Knjasewa,
Walentina Sidorowa,
Nailja Giljasowa,
Jelena Belowa
2 Polen 1944Polen Polen Jolanta Krolikowska,
Barbara Wysoczańska,
Agnieszka Dubrawska,
Delfina Skabska-Holek
3 Rumänien 1965Rumänien Rumänien Suzana Ardeleanu,
Viorica Țurcanu,
Magdalena Chezan,
Marcela Moldovan-Zsak

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]