Germagno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Germagno
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Germagno (Italien)
Germagno
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB)
Koordinaten 45° 55′ N, 8° 25′ OKoordinaten: 45° 55′ 0″ N, 8° 25′ 0″ O
Höhe 600 m s.l.m.
Fläche 2 km²
Einwohner 192 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 96 Einw./km²
Postleitzahl 28887
Vorwahl 0323
ISTAT-Nummer 103032
Volksbezeichnung Germagnesi
Schutzpatron Bartholomäus (Apostel) (24. August)
Website Germagno

Germagno ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB) in der Region Piemont.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 2 km². Zu Germagno gehört die Fraktion Carsone. Die Nachbargemeinden sind Casale Corte Cerro, Loreglia, Omegna und Quarna Sopra. Germagno ist Teil der Unione Montana della Valle Strona e delle Quarne und befindet sich am Ökomuseum des Orta- und Mottarone.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1861 1871 1881 1901 1921 1931 1951 1971 1991 2001 2011 2017 2018
Einwohner 186 175 149 172 199 207 200 171 199 204 186 194 192

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verschiedene Autoren: Comuni della Provincia del Verbano-Cusio-Ossola. Consiglio Regionale del Piemonte, Chieri 2012, ISBN 9788896074503.
  • Verschiedene Autoren: Il Piemonte paese per paese. Bonechi Editore, Firenze 1996, ISBN 88-8029-156-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.