Glasow (Vorpommern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Glasow führt kein Wappen
Glasow (Vorpommern)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Glasow hervorgehoben
Koordinaten: 53° 23′ N, 14° 16′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Vorpommern-Greifswald
Amt: Löcknitz-Penkun
Höhe: 34 m ü. NHN
Fläche: 15,59 km2
Einwohner: 150 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 10 Einwohner je km2
Postleitzahl: 17322
Vorwahl: 039749
Kfz-Kennzeichen: VG, ANK, GW, PW, SBG, UEM, WLG
Gemeindeschlüssel: 13 0 75 035
Adresse der Amtsverwaltung: Chausseestraße 30
17321 Löcknitz
Webpräsenz: www.amt-loecknitz-penkun.de
Bürgermeister: Reimund Sommer
Lage der Gemeinde Glasow im Landkreis Vorpommern-Greifswald
Brandenburg Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Vorpommern-Rügen Landkreis Vorpommern-Rügen Landkreis Vorpommern-Rügen Landkreis Vorpommern-Rügen Buggenhagen Krummin Lassan Wolgast Wolgast Zemitz Ahlbeck (bei Ueckermünde) Altwarp Eggesin Grambin Hintersee (Vorpommern) Leopoldshagen Liepgarten Luckow Luckow Lübs (Vorpommern) Meiersberg Mönkebude Vogelsang-Warsin Bargischow Bargischow Blesewitz Boldekow Bugewitz Butzow Ducherow Iven Krien Krusenfelde Neetzow-Liepen Medow Neetzow-Liepen Neu Kosenow Neuenkirchen (bei Anklam) Postlow Rossin Sarnow Spantekow Stolpe an der Peene Alt Tellin Bentzin Daberkow Jarmen Kruckow Tutow Völschow Behrenhoff Dargelin Dersekow Diedrichshagen Hinrichshagen (Vorpommern) Levenhagen Mesekenhagen Neuenkirchen (bei Greifswald) Weitenhagen (bei Greifswald) Bergholz Blankensee (Vorpommern) Boock (Vorpommern) Glasow (Vorpommern) Grambow (Vorpommern) Löcknitz Nadrensee Krackow Penkun Plöwen Ramin Rossow Rothenklempenow Brünzow Hanshagen Katzow Kemnitz (bei Greifswald) Kröslin Kröslin Loissin Lubmin Neu Boltenhagen Rubenow Wusterhusen Görmin Loitz Sassen-Trantow Altwigshagen Ferdinandshof Hammer a. d. Uecker Heinrichswalde Rothemühl Torgelow Torgelow Torgelow Wilhelmsburg (Vorpommern) Jatznick Brietzig Damerow (Rollwitz) Fahrenwalde Groß Luckow Jatznick Jatznick Koblentz Krugsdorf Nieden Papendorf (Vorpommern) Polzow Rollwitz Schönwalde (Vorpommern) Viereck (Vorpommern) Zerrenthin Züsedom Karlshagen Mölschow Peenemünde Trassenheide Benz (Usedom) Dargen Garz (Usedom) Kamminke Korswandt Koserow Loddin Mellenthin Pudagla Rankwitz Stolpe auf Usedom Ückeritz Usedom (Stadt) Zempin Zirchow Bandelin Gribow Groß Kiesow Groß Polzin Gützkow Gützkow Karlsburg (Vorpommern) Klein Bünzow Lühmannsdorf Murchin Rubkow Schmatzin Wrangelsburg Ziethen (bei Anklam) Züssow Heringsdorf Pasewalk Strasburg (Uckermark) Ueckermünde Wackerow Greifswald Greifswald PolenKarte
Über dieses Bild

Glasow ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Vorpommern-Greifswald im Südosten Mecklenburg-Vorpommerns. Die Gemeinde gehört zum Amt Löcknitz-Penkun mit Sitz in der Gemeinde Löcknitz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Glasow liegt zwischen Löcknitz und Penkun in einer hügeligen Landschaft. Etwa drei Kilometer westlich von Glasow verläuft der Fluss Randow im Randowbruch; zehn Kilometer östlich befindet sich die Grenze zur Republik Polen.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteile
  • Glasow
  • Streithof
Wohnplätze
  • Glasow-Ausbau

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1497 wurde Glasow zum ersten Mal als ein zu Hohenholz gehörendes Dorf erwähnt. Das Gut wurde 1939 an die Pommersche Landgesellschaft in Stettin verkauft. Streithof, ein ehemaliges Rittergut, entstand als Vorwerk des Dorfes Hohenholz.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl von Glasow ist seit Jahren leicht rückläufig.

Jahr Einwohner Quelle[2]
1900 386 [3]
1925 384 [4]
1933 429 [4]
1939 434 [4]
1990 287
1995 249
2000 206
2005 183
2010 170
2015 150

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • vor 2006 bis 2014 Gert Zweigler
  • seit 2014 Reimund Sommer

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Siehe: Liste der Baudenkmale in Glasow (Vorpommern)

  • Granitquader-Kirche aus dem 13. Jahrhundert mit historischer Sonnenuhr
  • ehemalige Dorfschule
  • Dorfklub alias Kulturhaus
  • alte Mühle
  • ehemalige Schule und Konsum-Laden, jetzt Sitz des Blauen Kreuzes
  • Großstein-Kasten-Grab am Dorfrand
  • „Glasower Alpen“

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Löcknitz und Grambow. Acht Kilometer südlich liegt der Autobahnanschluss Penkun (A 11 Berlin – Stettin).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Glasow (Vorpommern) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt M-V – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2015 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Der Bevölkerungsstand nach Gemeinden und Kreisen in Mecklenburg-Vorpommern, zum 31. Dezember des jeweiligen Jahres, in: SIS-Datenbank des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommerns.
  3. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900. Kreis Randow.
  4. a b c Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichsgründung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990. Kreis Randow.