Mai 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er      
| 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
| Februar 2003 | März 2003 | April 2003 | Mai 2003 | Juni 2003 | Juli 2003 | August 2003 |

Inhaltsverzeichnis:
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im Mai 2003.

Tagesgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 1. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des RBB
George W. Bush verkündet das Ende des Kriegs im Irak

Freitag, 2. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Sonntag, 4. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 5. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 6. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 7. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 8. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marokko: Anlässlich der Geburt seines ersten Sohns Moulay Hassan verkündet der marokkanische König Mohammed VI. eine Amnestie für 9.459 Häftlinge.
  • Somogy/Ungarn: Bei Siófok in der Nähe des Balatons hält ein Bus am Ende eines Staus auf einem Bahnübergang und wird von einem Zug erfasst. Die Behörden melden 27 Tote und 50 Verletzte.

Freitag, 9. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 10. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Berlin/Deutschland: Der Ver.di-Bundeserwerbslosenausschuss, der Arbeitslosenverband Deutschlands und die Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen rufen zum Protest gegen die Abschaffung der Arbeitslosenhilfe und die weitere Verarmung der Erwerbslosen auf. Eine Großkundgebung in Berlin am 17. Mai soll für mehr gesellschaftliche Aufmerksamkeit sorgen.

Sonntag, 11. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 12. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 13. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 14. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 15. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • London/Vereinigtes Königreich: Laut eines Berichts der Zeitschrift Nature existieren nur noch 10 % des Bestands an großen Fischen des Jahres 1950. Massive Überfischung habe zahlreiche Arten an den Rand des Aussterbens gebracht.
  • Vereinigte Staaten: Die Vereinigten Staaten erheben Anklage in Abwesenheit gegen Jamal al-Bedawi und Fahd al-Quso, die der Beteiligung am Anschlag gegen die USS Cole im Oktober 2000 überführt werden sollen.

Freitag, 16. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 17. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 18. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 19. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bagdad/Irak: In der Stadt findet die größte anti-amerikanische Demonstration seit der Besetzung des Landes durch die Alliierten unter Führung der Vereinigten Staaten statt. Sie wird von Schiiten und Sunniten gemeinsam veranstaltet.
  • Israel: Das fünfte Selbstmordattentat innerhalb von zwei Tagen fordert vier Tote.

Dienstag, 20. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 21. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 22. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 23. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 24. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 25. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Néstor Kirchner

Montag, 26. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kigali/Ruanda: In einer Volksabstimmung votieren 93 % der Stimmberechtigten für die Annahme der neuen Verfassung.
  • Türkei: Beim Absturz eines ukrainischen Flugzeugs vom Typ Jak-42 unweit der Stadt Trabzon sterben alle 62 spanischen Soldaten an Bord sowie die zwölf Mitglieder der Besatzung. Die Passagiere waren auf dem Rückflug von ihrem Einsatz in Afghanistan.

Dienstag, 27. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 28. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szene aus dem Finale der Champions League
Der Pinguin des freien Betriebssystems

Donnerstag, 29. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 30. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 31. Mai 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romano Prodi, Konstantinos Simitis, Wladimir Putin, Gerhard Schröder

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland im Mai 2003
 Commons: Mai 2003 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Über den RBB: Was davor geschah … In: rbb-online.de. 11. April 2001, abgerufen am 22. Januar 2017.
  2. Nach Erdbeben kein Lebenszeichen von 70 Kindern. In: handelsblatt.com. 2. Mai 2003, abgerufen am 10. November 2017.
  3. Eishockey-Weltmeisterschaften: 67. Eishockey-Weltmeisterschaft 2003 in Finnland. In: ifosta.de. Abgerufen am 22. Februar 2017.
  4. Walter Ötsch, Jakob Kapeller: Neokonservativer Marktradikalismus. Das Fallbeispiel Irak. In: Internationale Politik und Gesellschaft. Nr. 2, 2009, S. 49 (fes.de [PDF]).
  5. Morocco's path toward reform under King Mohammed. In: reuters.com. 24. November 2011, abgerufen am 6. September 2018 (englisch).
  6. Erdbeben Algerien. In: thw.de. 26. Mai 2003, abgerufen am 27. September 2016.
  7. 2002/03: Mourinho setzt ein Ausrufezeichen. In: uefa.com. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  8. Landtagswahlen: Freie Hansestadt Bremen. In: wahlen-in-deutschland.de. Abgerufen am 28. Oktober 2016.
  9. Der Ökumenische Kirchentag Berlin 2003. In: kas.de. 30. Juni 2003, abgerufen am 17. September 2016.
  10. 2002/03: Milan triumphiert dank Shevchenko. In: uefa.com. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  11. Österreichische Skandalspiele seit 1996. In: diepresse.com. 23. Mai 2011, abgerufen am 15. November 2017.
  12. Grasshoppers Schweizer Meister. In: derstandard.at. 31. Mai 2003, abgerufen am 15. November 2017.