Muntzenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muntzenheim
Wappen von Muntzenheim
Muntzenheim (Frankreich)
Muntzenheim
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar-Ribeauvillé
Kanton Colmar-2
Gemeindeverband Colmar Agglomération
Koordinaten 48° 6′ N, 7° 28′ OKoordinaten: 48° 6′ N, 7° 28′ O
Höhe 181–187 m
Fläche 6,48 km2
Einwohner 1.155 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 178 Einw./km2
Postleitzahl 68320
INSEE-Code

Muntzenheim (deutsch Munzenheim) ist eine französische Gemeinde mit 1155 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muntzenheim ist vor allem von Ackerland umgeben und wird von der Departementsstraße D111 durchquert. Im Norden verläuft der Rhein-Rhône-Kanal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muntzenheim wurde erstmals in einer Urkunde der Abtei von Munster vom 4. März 673 als „Monesensisheim“ erwähnt.

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Muntzenheim als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Colmar im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 426 366 411 527 844 860 912 1013 1155
Quelle: Gemeindeverzeichnis[2], Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Muntzenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Colmar
  2. 1910: Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Colmar