Luttenbach-près-Munster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luttenbach-près-Munster
Wappen von Luttenbach-près-Munster
Luttenbach-près-Munster (Frankreich)
Luttenbach-près-Munster
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar-Ribeauvillé
Kanton Wintzenheim
Koordinaten 48° 2′ N, 7° 7′ OKoordinaten: 48° 2′ N, 7° 7′ O
Höhe 388–1.265 m
Fläche 7,86 km2
Einwohner 751 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 96 Einw./km2
Postleitzahl 68140
INSEE-Code

Mairie Luttenbach

Luttenbach-près-Munster (deutsch Luttenbach bei Münster, elsässisch Lütteba bi Minschter[1]) ist eine französische Gemeinde mit 751 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied des Kommunalverbandes Vallée de Munster.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luttenbach-près-Munster liegt im elsässischen Münstertal (Vallée de Munster) in den Vogesen, unmittelbar westlich von Münster (Munster) mit dem es baulich zusammengewachsen ist. Westlich von Luttenbach grenzt Breitenbach-Haut-Rhin. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Ballons des Vosges.

Die Gemeinde besitzt einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Colmar–Metzeral, welche von Zügen des TER Alsace befahren wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Luttenbach“ bedeutet ursprünglich, dass der Bach, der das Dorf passiert, laut sei. Das bezieht sich auf das Flüsschen Fecht. Das erste Mal wurde der Ort 1120 erwähnt als Ortsteil von Münster. Erst 1801, nach der Französischen Revolution wurde er selbständig. Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Luttenbach-près-Munster als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Colmar im Bezirk Oberelsaß zugeordnet. Während des Ersten Weltkrieges hatte der Ort durch seine Nähe zur Front schwer zu leiden und wurde fast völlig zerstört; die Bevölkerung war 1915 evakuiert worden. Nach Ende des Krieges wurde das Dorf wieder aufgebaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 946 726 729 707 682 717 820 816 751
Quelle: Gemeindeverzeichnis[2], Cassini und INSEE

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voltaire hielt sich 1754 für mehrere Monate in Luttenbach auf.[3]
  • Baron Pierre de Coubertin war von 1890 bis 1920 Besitzer des Schlosses, des Parks und einer berühmten, nicht mehr funktionsfähigen Druckerei.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luttenbach-près-Munster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wörterbuch der elsässischen Mundarten
  2. 1910: Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Colmar
  3. Website von Luttenbach
  4. ebenda