Roggenhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roggenhouse
Wappen von Roggenhouse
Roggenhouse (Frankreich)
Roggenhouse
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Thann-Guebwiller
Kanton Ensisheim
Koordinaten 47° 53′ N, 7° 28′ OKoordinaten: 47° 53′ N, 7° 28′ O
Höhe 213–219 m
Fläche 6,45 km²
Einwohner 470 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km²
Postleitzahl 68740
INSEE-Code

Rathaus (Mairie)

Roggenhouse (dt.: Roggenhausen) ist eine französische Gemeinde mit 470 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) in der Oberrheinebene im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Die Einwohner nennen sich les Roggenhousiens.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Roggenhouse liegt am Rhein-Rhône-Kanal, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Mülhausen am Rande des Harthwaldes.

Nachbargemeinden von Roggenhouse sind Fessenheim im Nordosten, Blodelsheim im Osten, Rumersheim-le-Haut im Südosten, Munchhouse im Süden sowie Hirtzfelden im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
186 205 231 317 377 396 462

Zweckverband[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roggenhouse ist Mitglied im Grenzüberschreitenden örtlichen Zweckverband Mittelhardt-Oberrhein, der auf Basis des Karlsruher Übereinkommens die grenzüberschreitende kommunale Zusammenarbeit von Gemeinden im Elsass und Baden fördert.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Wendelin wurde 1704 erbaut.
Kirche St. Wendelin

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.gemeinde-eschbach.de/wirtschaftsstandort/glct_goez.php

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Roggenhouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien