Munchhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Munchhouse
Wappen von Munchhouse
Munchhouse (Frankreich)
Munchhouse
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Thann-Guebwiller
Kanton Ensisheim
Koordinaten 47° 52′ N, 7° 27′ OKoordinaten: 47° 52′ N, 7° 27′ O
Höhe 214–227 m
Fläche 24,05 km2
Einwohner 1.602 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 67 Einw./km2
Postleitzahl 68740
INSEE-Code

Mairie Munchhouse

Munchhouse (deutsch Münchhausen) ist eine französische Gemeinde mit 1602 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied des Gemeindeverbandes Essor du Rhin.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Munchhouse liegt am Nordrand des Harthwaldes, etwa 15 Kilometer nordöstlich von Mülhausen und neun Kilometer westlich des Rheins, der die Grenze zu Deutschland bildet. Unmittelbar westlich des Ortes verläuft der alte Nordabschnitt des Rhein-Rhône-Kanals.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Munchhouse als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Gebweiler im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 849[1] 802 818 903 937 1.216 1.429 1.569

Zweckverband[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Munchhouse ist Mitglied im Grenzüberschreitenden örtlichen Zweckverband Mittelhardt-Oberrhein, der auf Basis des Karlsruher Übereinkommens die grenzüberschreitende kommunale Zusammenarbeit von Gemeinden im Elsass und Baden fördert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Gebweiler
  2. http://www.gemeinde-eschbach.de/wirtschaftsstandort/glct_goez.php

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Munchhouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien