Sarrouilles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarrouilles
Sarrolhas
Sarrouilles (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Hautes-Pyrénées (65)
Arrondissement Tarbes
Kanton Moyen-Adour
Gemeindeverband Tarbes-Lourdes-Pyrénées
Koordinaten 43° 14′ N, 0° 8′ OKoordinaten: 43° 14′ N, 0° 8′ O
Höhe 307–427 m
Fläche 4,36 km²
Einwohner 518 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 119 Einw./km²
Postleitzahl 65600
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Sarrouilles

Sarrouilles (okzitanisch Sarrolhas) ist eine französische Gemeinde mit 518 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Hautes-Pyrénées in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Tarbes, zum Kanton Moyen-Adour (bis 2015 Kanton Séméac). Die Bewohner nennen sich Sarrouillais.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarrouilles liegt etwa fünf Kilometer östlich des Stadtzentrums von Tarbes in der historischen Provinz Bigorre im Vorland der Pyrenäen. Umgeben wird Sarrouilles von den Nachbargemeinden Aureilhan im Norden und Nordwesten, Boulin im Nordosten, Souyeaux im Osten und Nordosten, Laslades im Osten, Barbazan-Debat im Süden sowie Séméac im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 374 360 415 468 526 548 568 550 527
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption
  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption
  • Waschhaus (Lavoir)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sarrouilles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien