Walgreens Boots Alliance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Walgreens)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walgreens Boots Alliance, Inc.
Logo
Rechtsform Incorporated
ISIN US9314271084
Gründung 1901
Sitz Deerfield, Vereinigte Staaten
Leitung Stefano Pessina (CEO)
Mitarbeiter 360.000 (2016)[1]
Umsatz 117,351 Mrd. US-Dollar (GJ 2016)[1]
Branche Einzelhandel, Pharmazie
Website www.walgreensbootsalliance.com
Historisches Firmenlogo

Walgreens Boots Alliance (ehemals Walgreen Co.) ist die größte US-amerikanische Apothekenkette mit Firmensitz in Deerfield, Illinois. Walgreens Boots Alliance ist an der NASDAQ gelistet und in den Aktienindizes S&P 500, S&P 100 sowie NASDAQ 100 enthalten.

Das Unternehmen hat 2016 8.175 Verkaufsstandorte[1] in den Vereinigten Staaten und auf Puerto Rico. Über 2.000 dieser Geschäfte sind rund um die Uhr geöffnet.

In einem typischen Walgreens-Geschäft sind zwischen 25 und 30 Mitarbeiter beschäftigt. Neben dem Pharmaziebereich besteht ein Fotosektor, eine Kosmetikabteilung und ein allgemeiner Verkaufsbereich von Produkten.

Hauptkonkurrenten sind die Unternehmen CVS, Wal-Mart, Rite Aid sowie Target Corporation.

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Filiale in New Orleans bei Nacht

Walgreens wurde von Charles Rudolph Walgreen (1873–1939) gegründet, der 1901 ein erstes Verkaufsgeschäft in Chicago, Illinois, eröffnete.[2]

Von 1946 bis 1985 gehörte zu Walgreens das mexikanische Einzelhandelsunternehmen Sanborns, das ebenso Pharmazieprodukte in Mexiko verkauft. Walgreens veräußerte Sanborns an das Unternehmen Grupo Carso.

Im Jahr 2006 übernahm Walgreens das US-amerikanische Unternehmen Happy Harry's.

Am 9. April 2010 wurde die Drogeriekette Duane Reade mit Sitz in Midtown Manhattan für 623 Millionen US-Dollar übernommen.

Im August 2014 wurde bekannt, dass Walgreens den britisch-schweizerischen Konkurrenten Alliance Boots komplett übernimmt. Bereits im Februar 2012 übernahm Walgreens 45 Prozent der Anteile für 6,7 Mrd. US-Dollar von den bisherigen Eigentümern KKR und Stefano Pessina. Für die restlichen Anteile bezahlt Walgreens 5,29 Mrd. US-Dollar. Der nach der Fusion im Jahr 2015 neu entstandene Konzern mit über 130 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz heißt Walgreens Boots Alliance und hat seinen Sitz in Deerfield, Illinois, in den USA. Es werden 180.000 Apotheken mit über 370 Distributionszentren in 20 Ländern beliefert; rund 12.400 Apotheken werden dabei vom Konzern selbst betrieben. Stefano Pessina ist mit 16 Prozent größter Einzelaktionär des neuen Unternehmens.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Walgreens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Walgreens Boots Alliance: Annual Report 2016. Abgerufen am 3. Juni 2017 (PDF, englisch).
  2. Walgreens:History (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)
  3. Walgreens Boots Alliance
  4. Walgreens schluckt Schweizer Pharmahändler