Giro della Toscana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Männerradsport-Eintagesrennen Giro della Toscana, zu unterscheiden vom Frauenradsport-Etappenrennen Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini .

Der Giro della Toscana (früher teilweise: Giro di Toscana) (zu dt. Toskana-Rundfahrt) ist ein italienisches Radrennen.

Der Giro della Toscana ist ein Eintagesrennen, das zum ersten Mal 1923 ausgetragen wurde. Das Rennen findet jährlich Ende September in der italienischen Region Toskana statt. Bis 2010 wurde das Rennen Ende April oder Anfang Mai ausgetragen. Seit 2005 zählt das Rennen zur UCI Europe Tour und ist in die Kategorie 1.1 eingestuft. Rekordsieger ist der Italiener Gino Bartali mit fünf Siegen, gefolgt von Francesco Moser mit vier Erfolgen. Aus Deutschland konnte Rudi Altig das Rennen 1966 gewinnen, einziger Schweizer war bisher Josef Fuchs 1972.

Siegerliste[Bearbeiten]

Giro della Toscana (U23)[Bearbeiten]

Unter dem Namen Giro della Toscana existierte von 2002 bis 2007 ein weiteres Radrennen, das als Etappenrennen ausgetragen wurde. Das Rennen zählte zur UCI Europe Tour und war in die Kategorie 2.2 eingestuft. Teilnahmeberechtigt waren nur U23-Fahrer.

Sieger
Jahr Sieger Land Mannschaft
2002 Davide Bragazzi ItalienItalien Italfine Podenzano
2003 Kiril Golubew RusslandRussland G.S. Promociclo
2004 Andrij Hrywko UkraineUkraine Mix2 Dolphin Finauto Yomo S.T.
2005 Sergei Firsanow RusslandRussland Rietumu Bank
2006 Francesco Gavazzi ItalienItalien Italien
2007 Emanuele Vona ItalienItalien Neri Finauto Lucchini

Giro della Toscana (Junioren)[Bearbeiten]

Unter dem Namen Giro della Toscana existierte zwischen 1993 und 2009 auch ein Radrennen der Junioren, das wie die U23-Ausgabe ebenfalls als Etappenrennen ausgetragen wurde.

Sieger

Weblinks[Bearbeiten]