Imerio Massignan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imerio Massignan Straßenradsport
zur Person
Geburtsdatum 2. Januar 1937
Nation Italien
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Team(s)
1959–1963
1964
1965
1966
1967
1968
1969–1970
Legnano
Carpano
Ignis
Bianchi
Salamini
Pepsi-Cola
GBC
Wichtigste Erfolge
Tour de France
Sieger Bergwertung 1960; 1 Etappe und Sieger Bergwertung 1961

Imerio Massignan (* 2. Januar 1937 in Altavilla Vicentina) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Imerio Massignan war Profi-Radrennfahrer von 1959 bis 1971 und profilierte sich in diesen Jahren vor allem als exzellenter Kletterer. Schon in seinem ersten Profijahr wurde er Zweiter der Bergwertung des Giro d’Italia sowie Fünfter in der Gesamtwertung. Insgesamt startete er zehnmal beim Giro, den er fünfmal unter den ersten Zehn beendete: 1960 belegte er Rang vier, 1962 Rang zwei, 1963 Rang sieben und 1965 Rang neun. 1960 wurde er nochmals Zweiter der Bergwertung und 1961 Dritter.

Dreimal startete Massignan bei der Tour de France: 1960 sowie 1961 gewann er das Gepunktete Trikot der Bergwertung. 1960 wurde er zudem Zehnter, 1961 Vierter der Gesamtwertung und gewann die 16. Etappe. 1962 wurde er Siebter der Gesamtwertung und Zweiter der Bergwertung, hinter Federico Bahamontes. Im selben Jahr belegte er bei der Lombardei-Rundfahrt Platz zwei. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1960 auf dem Sachsenring belegte er Platz vier, im Jahr darauf, bei der WM in Bern, wurde er Vierzehnter.

1963 erkrankte Imerio Massignan an einer Nephritis, die dazu führte, daß er 1964 längere Zeit pausieren musste und seine Leistungen ab 1966 nachließen, nachdem er 1965 den Giro noch als Neunter der Gesamtwertung abschließen konnte.

2012 erschien das Buch Imerio. Romanzo di dannate fatiche von Marco Ballestracci, das am Beispiel von Massignan romanhaft erzählt, wie bittere Armut und Perspektivlosigkeit in den 1950er und 1960er Jahren junge Italiener dazu bewogen, Profi-Radrennfahrer zu werden.

Weblinks[Bearbeiten]