Issigeac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Issigeac
Wappen von Issigeac
Issigeac (Frankreich)
Issigeac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Bergerac
Kanton Sud-Bergeracois
Gemeindeverband Portes Sud Périgord
Koordinaten 44° 44′ N, 0° 36′ OKoordinaten: 44° 44′ N, 0° 36′ O
Höhe 94–166 m
Fläche 9,16 km2
Einwohner 766 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km2
Postleitzahl 24560
INSEE-Code
Website http://www.issigeac.info/

Schloss der Bischöfe von Sarlat

Issigeac ist eine französische Gemeinde mit 766 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bergerac und zum Kanton Sud-Bergeracois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Issigeac sind Saint-Cernin-de-Labarde im Norden, Montaut im Nordosten, Boisse im Südosten, Monmarvès im Süden, Plaisance im Südwesten, sowie Monsaguel im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011
Einwohner 709 669 686 638 617 665 634

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Félicien (1527, Monument historique)
  • Schloss der Bischöfe von Sarlat (1660)
  • Maison des têtes (14. Jahrhundert, Monument historique)
  • Ehemalige Vogtei (Prévôté, 17./18. Jahrhundert, Monument historique)
  • Maison des Dîmes (Zehntscheuer)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michel Jeury (1934–2015), Schriftsteller
  • Samueli Naulu (1982–2013), Rugbyspieler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Issigeac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien