Gardonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gardonne
Gardona
Wappen von Gardonne
Gardonne (Frankreich)
Gardonne
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Bergerac
Kanton Pays de la Force
Gemeindeverband Agglomération bergeracoise
Koordinaten 44° 50′ N, 0° 20′ OKoordinaten: 44° 50′ N, 0° 20′ O
Höhe 10–35 m
Fläche 8,26 km2
Einwohner 1.541 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 187 Einw./km2
Postleitzahl 24680
INSEE-Code
Website http://www.gardonne.fr/

Gardonne (okzitanisch: Gardona) ist eine französische Gemeinde im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde mit 1.541 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) liegt im Kanton Pays de la Force (bis 2015: Kanton Sigoulès) und im Arrondissement Bergerac. Die Einwohner der Gemeinde werden Gardonnais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gardonne liegt etwa elf Kilometer westsüdwestlich von Bergerac an der Dordogne, die die Gemeinde im Norden begrenzt. Umgeben wird Gardonne von den Nachbargemeinden Saint-Pierre-d’Eyraud im Norden, Lamonzie-Saint-Martin im Osten, Gageac-et-Rouillac im Südosten, Saussignac im Süden, Razac-de-Saussignac im Südwesten sowie Saint-Avit-Saint-Nazaire im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 136 (heutige D936).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
773 988 1.115 1.130 1.383 1.404 1.356 1.521
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • katholische Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 19. Jahrhundert
  • protestantische Kirche
  • Taubenhäuser

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der französischen Gemeinde Guémar im Département Haut-Rhin (Elsass) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gardonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien