Lewitzrand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Lewitzrand führt kein Wappen
Lewitzrand
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Lewitzrand hervorgehoben
Koordinaten: 53° 29′ N, 11° 41′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Amt: Parchimer Umland
Höhe: 41 m ü. NHN
Fläche: 46,71 km2
Einwohner: 1375 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km2
Postleitzahlen: 19372 (Garwitz, Matzlow),
19374 (Klinken, Raduhn)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text
Vorwahlen: 038722, 038726
Kfz-Kennzeichen: LUP, HGN, LBZ, LWL, PCH, STB
Gemeindeschlüssel: 13 0 76 085
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Amtsverwaltung: Walter-Hase-Straße 42
19370 Parchim
Webpräsenz: www.amt-parchimer-umland.de
Bürgermeister: Wolfgang Hilpert (Alle für EINE)
Lage der Gemeinde Lewitzrand im Landkreis Ludwigslust-Parchim
BrandenburgNiedersachsenSchleswig-HolsteinSchwerinLandkreis Mecklenburgische SeenplatteLandkreis RostockLandkreis NordwestmecklenburgBanzkowPlatePlateSukowBengerstorfBesitz (Mecklenburg)BrahlstorfDersenowGresseGreven (Mecklenburg)Neu GülzeNostorfSchwanheideTeldauTessin b. BoizenburgBarninBülow (bei Crivitz)CrivitzCrivitzDemenFriedrichsruheTramm (Mecklenburg)ZapelDömitzGrebs-NiendorfKarenz (Mecklenburg)Malk GöhrenMallißNeu KalißVielankGallin-KuppentinGischowGranzinObere WarnowGehlsbach (Gemeinde)KreienKritzowLübzLübzMarnitzPassow (Mecklenburg)SiggelkowSuckowTessenowGehlsbach (Gemeinde)Werder (bei Lübz)Goldberg (Mecklenburg)DobbertinGoldberg (Mecklenburg)MestlinNeu PoserinTechentinGoldberg (Mecklenburg)BalowBrunowDambeckEldenaGorlosenGrabow (Elde)Karstädt (Mecklenburg)KremminMilow (bei Grabow)Möllenbeck (Landkreis Ludwigslust-Parchim)MuchowPrislichGrabow (Elde)ZierzowAlt ZachunBandenitzBelschBobzinBresegard bei PicherGammelinGroß KramsHoortHülseburgKirch JesarKuhstorfMoraasPätow-SteegenPicherPritzierRedefinSetzinStrohkirchenToddinWarlitzAlt KrenzlinBresegard bei EldenaGöhlenGroß LaaschLeussowLübesseLüblowRastowSülstorfUelitzWarlowWöbbelinBlievenstorfBrenz (Mecklenburg)Neustadt-GleweNeustadt-GleweCambsDobin am SeeGnevenPinnow (bei Schwerin)Langen BrützLeezen (Mecklenburg)Pinnow (bei Schwerin)Raben SteinfeldDomsühlDomsühlObere WarnowGroß GodemsZölkowKarrenzinLewitzrandRom (Mecklenburg)SpornitzStolpe (Mecklenburg)ZiegendorfZölkowBarkhagenGanzlinGanzlinGanzlinPlau am SeeBlankenberg (Mecklenburg)BorkowBrüelDabelHohen PritzKobrowKuhlen-WendorfKloster TempzinMustin (Mecklenburg)SternbergSternbergWeitendorf (bei Brüel)WitzinDümmer (Gemeinde)HolthusenKlein RogahnKlein RogahnPampowSchossinStralendorfWarsowWittenfördenZülowWittenburgWittenburgWittenburgWittendörpGallinKogelLüttow-ValluhnVellahnZarrentin am SchaalseeBoizenburg/ElbeLudwigslustLübtheenParchimParchimParchimHagenowKarte
Über dieses Bild

Lewitzrand ist eine Gemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie wird vom Amt Parchimer Umland mit Sitz in Parchim verwaltet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elde-Schleuse in Garwitz

Die Gemeinde liegt 20 Kilometer südöstlich von Schwerin in der dünn besiedelten und durch das Schmelzwasser der Weichseleiszeit geformten Lewitz. Das flache Gelände fällt von etwa 60 m ü. NHN im Norden zur Elde im Süden bei Garwitz auf etwa 38 Meter ab. Höchste Erhebung ist der Hohe Berg östlich von Klinken mit 61,9 m ü. NHN. Die Landschaft ist durch von Gräben und Bächen durchzogenen Äckern und Wiesen geprägt. Größere Waldgebiete gibt es westlich des Ortsteils Klinken und östlich von Garwitz.

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Garwitz, Klinken, Matzlow, Raduhn und Rusch[2] sowie die Siedlung Göthen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Lewitzrand wurde am 7. Juni 2009, dem Tag der Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern, aus den ehemals eigenständigen Gemeinden Klinken, Raduhn und Matzlow-Garwitz gebildet.[3][4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch Liste der Baudenkmale in Lewitzrand

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Gemeindegebiet führen die Landesstraße 9 von Crivitz nach Parchim sowie weitere Verbindungsstraßen. Die Bundesautobahn 24 ist über den Anschluss Neustadt-Glewe zu erreichen. Die nächsten Bahnanschlüsse bestehen in Friedrichsruhe und Domsühl an der Bahnstrecke Schwerin–Parchim sowie in Spornitz an der Bahnstrecke Ludwigslust–Parchim.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lewitzrand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Amt M-V – Bevölkerungsstand der Kreise, Ämter und Gemeinden 2016 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. § 1 der Hauptsatzung der Gemeinde
  3. Amt Parchimer Umland zur Unterzeichnung des Gebietsänderungsvertrags
  4. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2009, 2. Liste