Tramm (Mecklenburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Tramm führt kein Wappen
Tramm (Mecklenburg)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Tramm hervorgehoben
Koordinaten: 53° 31′ N, 11° 38′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Amt: Crivitz
Höhe: 45 m ü. NHN
Fläche: 41,92 km2
Einwohner: 930 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 22 Einwohner je km2
Postleitzahl: 19089
Vorwahl: 038722
Kfz-Kennzeichen: LUP, HGN, LBZ, LWL, PCH, STB
Gemeindeschlüssel: 13 0 76 140
Adresse der Amtsverwaltung: Amtsstraße 5
19089 Crivitz
Webpräsenz: amt-crivitz.de
Bürgermeister: Manfred von Walsleben
Lage der Gemeinde Tramm im Landkreis Ludwigslust-Parchim
BrandenburgNiedersachsenSchleswig-HolsteinSchwerinLandkreis Mecklenburgische SeenplatteLandkreis RostockLandkreis NordwestmecklenburgBanzkowPlatePlateSukowBengerstorfBesitz (Mecklenburg)BrahlstorfDersenowGresseGreven (Mecklenburg)Neu GülzeNostorfSchwanheideTeldauTessin b. BoizenburgBarninBülow (bei Crivitz)CrivitzCrivitzDemenFriedrichsruheTramm (Mecklenburg)ZapelDömitzGrebs-NiendorfKarenz (Mecklenburg)Malk GöhrenMallißNeu KalißVielankGallin-KuppentinGischowGranzinObere WarnowGehlsbach (Gemeinde)KreienKritzowLübzLübzMarnitzPassow (Mecklenburg)SiggelkowSuckowTessenowGehlsbach (Gemeinde)Werder (bei Lübz)Goldberg (Mecklenburg)DobbertinGoldberg (Mecklenburg)MestlinNeu PoserinTechentinGoldberg (Mecklenburg)BalowBrunowDambeckEldenaGorlosenGrabow (Elde)Karstädt (Mecklenburg)KremminMilow (bei Grabow)Möllenbeck (Landkreis Ludwigslust-Parchim)MuchowPrislichGrabow (Elde)ZierzowAlt ZachunBandenitzBelschBobzinBresegard bei PicherGammelinGroß KramsHoortHülseburgKirch JesarKuhstorfMoraasPätow-SteegenPicherPritzierRedefinSetzinStrohkirchenToddinWarlitzAlt KrenzlinBresegard bei EldenaGöhlenGroß LaaschLeussowLübesseLüblowRastowSülstorfUelitzWarlowWöbbelinBlievenstorfBrenz (Mecklenburg)Neustadt-GleweNeustadt-GleweCambsDobin am SeeGnevenPinnow (bei Schwerin)Langen BrützLeezen (Mecklenburg)Pinnow (bei Schwerin)Raben SteinfeldDomsühlDomsühlObere WarnowGroß GodemsZölkowKarrenzinLewitzrandRom (Mecklenburg)SpornitzStolpe (Mecklenburg)ZiegendorfZölkowBarkhagenGanzlinGanzlinGanzlinPlau am SeeBlankenberg (Mecklenburg)BorkowBrüelDabelHohen PritzKobrowKuhlen-WendorfKloster TempzinMustin (Mecklenburg)SternbergSternbergWeitendorf (bei Brüel)WitzinDümmer (Gemeinde)HolthusenKlein RogahnKlein RogahnPampowSchossinStralendorfWarsowWittenfördenZülowWittenburgWittenburgWittenburgWittendörpGallinKogelLüttow-ValluhnVellahnZarrentin am SchaalseeBoizenburg/ElbeLudwigslustLübtheenParchimParchimParchimHagenowKarte
Über dieses Bild

Tramm ist eine Gemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie wird vom Amt Crivitz verwaltet. Zum 1. Juli 2011 wurde Göhren nach Tramm eingemeindet, wodurch sich die Größe des Gemeindegebiets nahezu verdoppelte.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt südlich der Bundesstraße 321. Die Bundesautobahn 14 (etwa 18 km) ist über die Anschlussstelle Schwerin-Ost erreichbar. Die Gemeinde liegt etwa sieben Kilometer südlich von Crivitz und zirka acht Kilometer östlich von Banzkow. Der Gramnitzbach und der Störkanal durchfließen das Gemeindegebiet. Im Süden der Gemeinde liegen das Wald- und Wiesengebiet der Lewitz und ein Teil des Naturschutzgebiets Fischteiche. Höchster Punkt sind die bewaldeten Krähenberge mit 74 m ü. NHN westlich von Tramm. In der Nähe von Göhren liegt der Settiner See. Es ist der einzige größere Natursee im Gemeindegebiet. An dessen Ufern befindet sich das Waldgebiet Settiner Tannen.

Ortsteile und Gemarkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Tramm gehören die Ortsteile Bahlenhüschen, Göhren und Settin. Es existieren folgende Gemarkungen [2]

Gemarkungsnummer Gemarkungsname Gemarkungsfläche
(in ha)
130664 Göhren 1326,3680
130665 Bahlenhüschen 78,4267
130666 Settin 604,2902
130720 Tramm 2203,0825

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juli 2011 schloss sich Göhren an die Gemeinde Tramm an.

Settin: Im 16. Jahrhundert war Settin als Hauptlandesgestüt für seine Pferdezucht bekannt. Gutsbesitzer waren u. a. die Familien Zarnekow (Mitte des 19. Jh.), Rehm (ab um 1900) und Oertel (1939–1945). Das sanierte Gutshaus im Besitz der Oertel ist seit 1998 ein Gästehaus.

Tramm: Die spätgotische Dorfkirche Tramm stammt aus dem 15. Jahrhundert.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister von Tramm ist Manfred von Walsleben (UWG).

Gemeindevertreter: UWG: 4, PDS: 2, WG Saubere Gemeinde: 2, CDU: 1.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landschaftsschutzgebiet Lewitz
  • Dorfkirche Tramm, eine frühgotische Backsteinkirche
  • Reetgedeckte Bauernhäuser
  • Forstscheune Bahlenhüschen
  • Hölzerne Gänse vor der Kirche, die auf Eigenart der Trammer verweisen sollen: „Eigen as de Trammer Gös (Gäus), sitten up't Water un supen nich.“ (Eigensinnig wie die Trammer Gänse, sitzen auf dem Wasser und saufen nicht.)[3]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seit 2016 wurde auch ein Fußballverein namens FC Tramm gegründet. Da sie in ihrer ersten Saison alle Spiele verloren, durften sie um den Super-Dupi-Cup spielen und "gewannen" ihnen. Dieser Wettbewerb kührt alljährlich das schlechteste Fußballteam in Deutschland.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Amt M-V – Bevölkerungsstand der Kreise, Ämter und Gemeinden 2016 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Geoportal des Landkreises Parchim, abgerufen am 11. November 2011.
  3. Siehe Rund um Crivitz. Amtliches Bekanntmachungs- und Informationsblatt des Amtes Crivitz, Jg. 11, Nr. 11, 24. November 2006, S. 1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tramm (Mecklenburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien